Im Amt bestätigt: der Kulturverein Neuching
+
Im Amt bestätigt: der Kulturverein Neuching

Vorstand im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Neuching

Jahreshauptversammlung in Neuching: Vorstand im Amt bestätigt

Neuching - Die Pandemie hat das Vereinsleben im Kulturverein stark ausgebremst. Lange Zeit waren kaum Veranstaltungen möglich. Um so größer war die Freude, dass die Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Neuching mit Neuwahlen und anschließendem Sommerfest jetzt durchgeführt werden konnten.

Rückblick 2019

Erster Vorsitzender Markus Sedlmeir gab einen Rückblick über das Jahr 2019 – hier war die Welt noch in Ordnung und der aktive Verein hat eine Menge Veranstaltungen auf die Beine gestellt. So wurden in den Monaten Januar bis Juli monatliche Theaterstammtische durchgeführt. Im Januar stand ein Schafkopfkurs für Anfänger und Fortgeschrittene in Kooperation mit der Schafkopfschule e.V. auf dem Programm. Die Ismaninger Schäffler, die bekanntlich nur alle sieben Jahre auftreten folgten der Einladung des Kulturvereins und traten in Niederneuching auf.

Geselligkeit wird im Verein großgeschrieben und so gab es auch intern mehrere Veranstaltungen, bei denen die Freunde und Geselligkeit im Vordergrund standen. Dazu gehörten das interne Watt- und Tischkegelturnier sowie ein Besuch der Theater-Nachbarn von der Volksbühne Eichenried die das Stück „Zimmer mit Frühstück“ aufgeführt haben. Das jährliche Frühlingsfest, dass jeweils nach der Jahreshauptversammlung stattfindet ist ebenfalls immer ein netter Abend.

Der Verein beteiligte sich am Steckerlfischgrillen am Karfreitag, das seit vielen Jahren von der AG Ortsdaferl veranstaltet wird und an der Gemeindemeisterschaft im Stockschießen. Beim Neuchinger Ferienprogramm lernten die Kinder Schafkopfen, denn auch in diesem Rahmen wurde ein Kurs für Anfänger angeboten, um dieses schöne bayerische Kartenspiel möglichst vielen Kindern beizubringen. Die Kinder- und Jugendgruppe spielte ihre einstudierten Stücke. Der Höhepunkt war wie jedes Jahr die Theatervorstellungen des Neichinger Schupfatheaters im urigen Schuchardt-Stadl. Das Stück „Zoff im Puff“ sorgte für viele Lacher und ein begeistertes Publikum. Alle Vorstellungen waren ausverkauft. Zum Abschluss der Theatersaison veranstaltet der Verein seit und 15 Jahre einen Musik-Kabarett-Abend. Diesmal war der „Vogelmayer“ eingeladen und spiele ebenfalls vor ausverkauftem Haus.

2019 gönnte der Verein allen Aktiven noch etwas besonderes zum Abschluss. Zur Jahresabschluss- und Theaternachfeier ging es mit dem Bus nach München zum Jodlerwirt. Dieser Abend wird allen, die dabei waren sicher noch lange in Erinnerung bleiben – mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Unsere Mitglieder leisten unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden, da darf die Geselligkeit untereinander nicht zu kurz kommen, ist man sich in der Vorstandschaft einig. Mit der Beteiligung am Neuchinger Christkindlmarkt und dem Nikolausdienst endete das ereignisreiche Jahr 2019. Der Erlös des Nikolausdienstes wurde wie immer an eine gemeinnützige Organisation gespendet. 2019 an Paulinchen e.V. – Initiative für brandverletzte Kinder.

Rückblick 2020

Der Bericht über das Vereinsjahr 2020 fiel dann kurz aus: Los ging es noch mit drei Theaterstammtischen und dem Watt- und Tischkegelturnier. Dann kam Corona und nahezu alle geplanten Veranstaltungen, wie die Fahrt zum Drumherum-Festival, zur bayerischen Witzemeisterschaft (der 2. Vorstand Florian Fink ist oberbayerischer Witzemeister und sollte sich hier mit den Kollegen aus den anderen bayerischen Regierungsbezirken messen) und der dreitägige Vereinsausflug in den Schwarzwald mussten verschoben werden – mittlerweile auf 2022. Ebenso die Theatervorstellungen und das Musik-Kabarett.

Die Stammtische fanden online und in den Sommermonaten auch beim Wirt statt – wenn die Situation es erlaubt hat.
Zumindest eine Veranstaltung konnte auf die Beine gestellt werden – ein Hofkonzert mit Mathias Kellner. Normalerweise sollte Mathias Kellner zum Abschluss der Theatersaison im Schuchardt-Stadl auftreten, Auf Grund der Absage wurde der Termin vorgezogen und ein Open-Air daraus gemacht, bei dem alle Zuschauer begeistert waren. Auf Grund einen eigens erarbeiteten umfangreichen Hygienekonzepts konnte die Veranstaltung ohne Probleme und mit behördlicher Genehmigung stattfinden.

Um den Kindern eine Freude zu machen sollte der Nikolausdienst auf alle Fälle durchgeführt werden. Hierzu wurde eigens ein Hygienekonzept erstellt und so war die Durchführung in leicht abgewandelter Form (der Nikolaus blieb an der Haustüre stehen und betrat nicht die Wohnung) möglich. Der Erlös von 350,00 Euro ging diesmal an das Ambulante Kinderhospiz München. Die Gesamtmitgliederzahl des Vereins betrug zum 31.12.2020 132 Mitglieder.

Kassiererin Doreen Sedlmeir trug den ausführlichen Kassenbericht vor. Konnte 2019 noch ein Gewinn geschrieben werden, musste im Jahr 2020 aus bekannten Gründen ein kleines Defizit verbucht werden, denn laufende Kosten für Versicherungen, Verbände oder auch die Internetseite laufen weiter. Da der Verein aber auf gesunden Beinen steht, ist das zu verkraften.
Kassenprüferin Sandra Burghardt gab der Versammlung bekannt, dass die Kasse vorbildlich geführt und alles in bester Ordnung ist. Die anschließende einstimmige Entlastung der Vorstandschaft für die Jahre 2019 und 2020 war daher eher Formsache.

Als Dank für 10-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Christian Srbeny, Sabine Mittermeier (in Abwesenheit) und Ute Lanzinger jeweils ein Fotoalbum mit Bildern aus dem Vereinsleben in den vergangenen Jahren. Anschließend standen turnusmäßig Neuwahlen an.

Hierbei wurde fast alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Nur die beiden Schriftführerinnen tauschten die Plätze. Die bisherige erste Schriftführerin Nicole Hermansdorfer wechselte auf eigenen Wunsch in die Stellvertretung. Die bisherige Stellvertreterin Martina Rauth trat an ihre Stelle. Corinna Fink stand als Jugendleiterin nicht mehr zur Wahl. Ihre Nachfolge tritt Doreen Tetzlaff, die sich bereits seit längerem stark in der Jugendarbeit des Vereins engagiert hat an. Sedlmeir bedankte sich bei Fink mit einem kleinen Präsent für die geleistete Arbeit.

Der Vorstand: 1. Vorsitzender: Markus Sedlmeir; Stv. Vorsitzender: Florian Fink; Kassiererin: Doreen Sedlmeir; Stv. Kassier: Nico Fuchs; Schriftführerin: Martina Rauth; Stv. Schriftführerin: Nicole Hermansdorfer; Spielleiterin: Anna Glück; Stv. Spielleiterin: Sabrina Klaedtke; Jugendleitung: Doreen Tetzlaff. Mehr Infos unter www.kulturverein-neuching.de - Sedlmeir/Kulturverein Neuching e.V.

Quelle: Hallo Falke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare