Die drei Leseratten Feline (links), Enna-Luisa und der kleine Bruder Lean
+
Die drei Leseratten Feline (links), Enna-Luisa und der kleine Bruder Lean

Lesen liegt in der Familie

Ultimative Leseratten aus Markt Schwaben

  • VonAndrea Tretner
    schließen

Lesen liegt in der Familie: Die drei ultimativen Leseratten aus Markt Schwaben Feline, Enna-Luisa und Lean haben den Hauptpreis der Bücherei gewonnen

Markt Schwaben – Die elfjährige Enna-Luisa, die neunjährige Feline und der sechsjährige Lean haben den Hauptpreis der Bücherei gewonnen – eine Jahreskarte für den Tierpark Hellabrunn plus Eisgutschein, eine von Bürgermeister Stolze unterschriebene Urkunde und für Feline gab es sogar eine Medaille. Das haben sie sich aber auch wirklich verdient bei der Leseleistung. Enna-Luise las in den Sommerferien 60 Bücher, Feline kam auf 75 Exemplare – deshalb die Medaille – und Lean verschlang ganze 51 Bücher. Einige der Bücher wurden auf der Fahrt nach Italien in den Urlaub gelesen.

Dorthin durfte jeder eine Tasche mit zehn Büchern mitnehmen. Enna-­Luisa gab augenzwinkernd zu, zuvor noch zwei Bücher extra im Auto versteckt zu haben. Und sie haben untereinander auch die Bücher getauscht, von daher müsste man die Zahl der insgesamt gelesenen Bücher eigentlich nach oben hin korrigieren. Die dreijährige Minna – die Kleinste im Familienbund – ist fast schon verzweifelt, weil sie noch nicht lesen kann, so erzählt die Mutter der drei Buchstabenliebhaber.

Minna schnappt sich, wenn alle gemütlich in ihren Leseecken sitzen auch ein Buch, schlägt es auf und erfindet Geschichten – das ist dann fast genauso wie lesen, vor allem sie ist mit den anderen mit dabei.

Auf die Frage hin, woher denn die Kinder diese Affinität zu den Buchstaben haben, sagt Mutter Buschner schmunzelnd: „Ja natürlich von meinem Mann und mir. Wir lesen auch leidenschaftlich gerne.“ Und alle vier Wochen kann man die drei Bücherwürmer in der Bücherei antreffen. Da nimmt ein jeder seinen Rucksack mit und der wird dann vollbepackt mit neuem Lesematerial. Öfter können sie nicht kommen, denn die Kinder machen viel Sport und die Schule gibt es ja auch noch. Die Medaille von Feline ist zu Hause übrigens auch nicht alleine im Schrank, da warten schon viele gewonnene Sportmedaillen. Am Wochenende freuen sich jetzt erst einmal die ganze Familie auf den ersten Besuch im Tierpark Hellabrunn. - tt

Quelle: Hallo Falke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare