1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Harmlose Glonner Reservekicker

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Keine Probleme hatte die Kirchseeoner Reserve (l. Danny Hahne) mit den Gästen aus Glonn (r. Simon Stangl). Foto: sro
Keine Probleme hatte die Kirchseeoner Reserve (l. Danny Hahne) mit den Gästen aus Glonn (r. Simon Stangl). Foto: sro

Kirchseeon - Die zweite Mannschaft des ASV Glonn wartet weiter auf einen Punkt- und Torerfolg. Beim ATSV Kirchseeon II setzte es eine 0:4-Niederlage.

Für die Schützlinge von ATSV-Trainer Helmut Materner war es dagegen der erste Dreier.

„Eigentlich wollten wir das Spiel ja verlegen, am Wochenende fehlten uns nämlich zwölf Spieler, aber Kirchseeon stimmte nicht zu“, erklärte ASV-Sprecher Wolfgang Gross die leidige Personalsituation auf Glonner Seite.

Kirchseeon war über weite Strecken der Partie spielbestimmend. Die Folge: eine 2:0-Halbzeitführung durch Tore von Stipe Akrap und Daniel Werner.

Von den Gästen ging nur von Spielertrainer Ralf Schedlbauer Gefahr aus, im ATSV-Gehäuse lieferte Keeper Robert Strobl aber eine zuverlässige Partie ab. „Auch in den zweiten 45 Minuten geriet unser Erfolg nie in Gefahr“, freute sich ATSV-Sprecher Martin Schrüfer.

Mit dem 3:0, ein 30-Meter-Kracher von Michael Bock, waren die Punkte vergeben. Neben der Partie verloren die Glonner noch zwei Spieler. Maxi Dauelsberg und Martin Giesl sahen nach einer Diskussionsrunde mit dem Schiedsrichter jeweils Gelb-Rot. Den Gastgebern konnte es recht sein. In Überzahl erhöhte der Kirchseeoner Daniel Werner zum 4:0-Endstand. am

Auch interessant

Kommentare