Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona

Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona

Eltern fordern Kündigung

Heftige Vorwürfe gegen Kita-Chefin

Poing – Kinder und Eltern sollen beschimpft worden, Kinder unbeaufsichtigt gewesen sein. Das Personal: häufig den Tränen nahe. Der Kita-Träger jedoch weißt die Anschuldigungen zurück.

Der Elternbeirat des katholischen Kindergartens am Bergfeld in Poing (Kreis Ebersberg) erhebt schwere Vorwürfe gegen die Interimsleiterin. Sie führt die Einrichtung seit anderthalb Jahren, da sich die Leiterin in Mutterschutz befindet. Seitdem würden sich Beschwerden von Eltern und Personal häufen, schreiben die Elternbeiräte in einem Antrag an die Kirchenverwaltung. Sie fordern die fristlose Kündigung der Interimschefin.

Der Beirat stützt sich auf eine anonym durchgeführte Umfrage unter den Eltern, die unserer Zeitung vorliegt. Fast durchweg ist die Kritik an der Leiterin heftig. Die Rede ist von Kindern und Eltern, die heftig beschimpft worden seien, von unbeaufsichtigten Kindern und von Personal, das oft den Tränen nah sei. Innerhalb ihrer Amtszeit hätten bereits vier Mitarbeiter gekündigt.

Der Träger des Kindergartens, die Poinger Kirchenverwaltung, lehnte den Kündigungsantrag ab. Die Kritikpunkte würden dafür arbeitsrechtlich nicht ausreichen. Man habe wegen der Vorwürfe das Gespräch mit der Leiterin gesucht, es gäbe jedoch keine Hinweise, dass die Anschuldigungen zutreffen. Nach den Ferien soll ein Treffen mit den Eltern stattfinden.  

ja

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wapperl zeigen!
Als Symbol für faire Diskussionskultur rund um das Thema Flucht, Vertreibung und Asyl verteilen Jugendliche in Poing in dieser Woche das „Wertewapperl“. Dazu treten sie …
Wapperl zeigen!
Hallo, Herr Kindergärtner! Patrick (28) sagt, warum es so wenig Erzieher gibt
„Ich weiß nicht, woran es liegt, dass so wenige Männer in den sozialen Berufen arbeiten. Sicher spielt die eher mäßige Bezahlung eine Rolle.“ Das sagt Patrick Müller, …
Hallo, Herr Kindergärtner! Patrick (28) sagt, warum es so wenig Erzieher gibt
Vermeintlicher Raub löst Großeinsatz der Polizei aus
Elf Polizeifahrzeuge mit  20 Polizeibeamten sowie einem Diensthund waren am Dienstag im Einsatz, nachdem  bei der Polizei ein Notruf eingegangen war. Ein Bauunternehmer …
Vermeintlicher Raub löst Großeinsatz der Polizei aus
Scheitern lohnt sich manchmal doch
Am Freitag gibt’s Zeugnisse.  So mancher Schüler ist durchgefallen. Das ist nicht schön, aber auch kein Grund, den Mut zu verlieren. Schulischer Erfolg ist nämlich nicht …
Scheitern lohnt sich manchmal doch

Kommentare