Nächtlicher Einsatz

Hochhaus evakuiert: Bewohner schlafen bei Feuerwehr

  • schließen

Eglharting - Wegen unklarer Rauchentwicklung ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein fünfstöckiges Haus in Eglharting evakuiert worden. Rund 80 Personen kamen bei der Feuerwehr unter.

Das berichtet Martha Stark, Leiterin des BRK-Rettungsdienstes.

„Brand Hochhaus in Eglharting"  im Kirchseeoner Weg  - so lautete um 1.20 Uhr die Alarmierung. Neben der Feuerwehr rückten sechs Rettungswagen des BRK, drei Notarzteinsatzfahrzeuge, ein Großraumrettungswagen mit Begleitfahrzeug von der Berufsfeuerwehr München, die BRK Sanitätseinsatzleitung und die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung aus. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich nach Angaben von BRK-Rettungsdienstchefin Martha Stark bereits einige Personen auf der Straße. Die restlichen Bewohner wurden zusammen mit der Feuerwehr evakuiert und im naheliegenden Feuerwehrhaus vorübergehend untergebracht. Zur Unterstützung in der Betreuung der betroffenen Bewohner wurden die BRK-Schnelleinsatzgruppe-Betreuung aus Kirchseeon und das Kriseninterventionsteam alarmiert.

Drei Personen mussten mit einer Rauchgasvergiftung in die Kreisklinik Ebersberg transportiert werden. Die restlichen ca. 70 Bewohner konnten nach Freigabe des Gebäudes durch die Feuerwehr gegen 4.30 Uhr mit Kleinbussen zurückgebracht werden. Der Einsatz endete gegen 5.30 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom: Der Ärger geht weiter
Der Ärger mit dem Festnetz- und Internetkonzern geht in die nächste Runde. Es geht um unseriöse Hausbesuche, Leitungsblockade und um unverschämte Mitarbeiter am Telefon. 
Telekom: Der Ärger geht weiter
Bald kann’s losgehen
Gute Nachricht für alle Fitnessfreunde: Im Poinger Sportpark stehen die ersten Geräte für den Trimm-Dich-Pfad. Die offizielle Eröffnung soll Ende Juni erfolgen, …
Bald kann’s losgehen
Egmatinger wollen Dorfladen
Hat ein Dorfladen in der Gemeinde Egmating eine Chance? Das sollte eine Umfrage klären, deren Ergebnisse Unternehmensberater Wolfgang Gröll nun auf der Bürgerversammlung …
Egmatinger wollen Dorfladen
Wohnungen fürs Personal
3300 Quadratmeter mehr Nutzfläche soll im Seniorenwohnpark in Vaterstetten entstehen. Das ist ein Plus vor rund 15 Prozent. Unter anderem sind 64 neue Wohnungen für …
Wohnungen fürs Personal

Kommentare