1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Lkw-Unfall legt Berufsverkehr lahm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Acker

Kommentare

Dieses Auto kam auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen Lkw. Die B12 musste gesperrt werden.
Dieses Auto kam auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen Lkw. Die B12 musste gesperrt werden. © Barth

Ein Verkehrsunfall mit einem Lkw auf der B12 bei Hohenlinden, der sich gegen 15.30 Uhr ereignete,  hat am Mittwoch, 6. März, den abendlichen Berufsverkehr lahmgelegt.

Hohenlinden - Nach ersten Angaben von der Unfallstelle bei Birkach in der Gemeinde Hohenlinden fuhr ein Auto auf der B12 von Mühldorf in Richtung München. Etwa 200 Meter nach der Abzweigung nach Albaching in der Nähe des Weilers Birkach kam der Pkw aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kracht da in einen Lkw. Dabei riss der Dieseltank des Lasters auf und Betriebsstoffe traten aus. 

Feuerwehren pumpen Tank aus

Die Feuerwehren aus Hohenlinden, Mittbach und Ebersberg erstellten eine örtliche Umleitung, stellten den Brandschutz sicher und pumpten den Dieseltank aus.

Der österreichische Fahrer des Pkw hatte großes Glück, er wurde nur leicht Verletzt. Ein weiteres Auto wurde auch noch leicht beschädigt.

B12 musste gesperrt werden

Die B12 ist derzeit zwischen Hohenlinden und dem Großhaager Forst total gesperrt. Die Pendler erwarten sehr lange Fahrzeiten. Auch auf den schmalen Umleitungsstrecken kommt es zu sehr starken Behinderungen.

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall am Tunneleingang - Autofahrer verbrennt bis zur Unkenntlichkeit

Auch interessant

Kommentare