+
Auf ein Trümmerfeld stießen die Rettungskräfte nach dem schweren Unfall am Donnerstagnachmittag auf der A94.

83-Jährige schwer verletzt

A 94: Fiat kollidiert mit zwei Sattelzügen

  • schließen

Schwere Verletzungen hat eine 83 Jahre alte Autofahrerin aus dem Kreis Ebersberg erlitten, nachdem sie am Donnerstagnachmittag auf der Passauer Autobahn mit gleich zwei Sattelzügen kollidiert war.

Hohenlinden/Fraunberg/Oberding - Die Brummis  wurden von einer 31 Jahre alten Kraftfahrerin aus Fraunberg und einem 59-jährigen Trucker aus Oberding gesteuert. Zum Hergang teilt die Polizei Poing mit, dass die Seniorin gegen 14.30 Uhr mit ihrem Fiat Panda auf Höhe der Anschlussstelle Hohenlinden über den Einfädelstreifen auf die B 12 wechseln wollte. Dabei prallte sie gegen den Sattelzug der Fraunbergerin.

 Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen erst gegen das Gespann des Oberdingers und dann ein zweites Mal gegen den ersten Lkw geschleudert. Es müssen massive Kräfte im Spiel gewesen sein, denn beim Fiat riss der komplette Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen. 

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit 32 000 Euro. Die Totalsperre löste einen enormen Stau aus, der sich erst gegen 18 Uhr auflöste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefrorenes Pausenbrot
In Parsdorf und Vaterstetten wird weiter gefeiert. Nach dem Festakt zur 200-jährigen Wiederkehr der Gemeindegründung am vergangenen Sonntag wurde jetzt im Rathaus eine …
Gefrorenes Pausenbrot
Kurioser Diebstahl in Poing: Unbekannter klaut 1200 Gemüsekisten 
Was der unbekannte Dieb mit dieser Beute wohl anfangen will? In Markt Schwaben sind 1200 Gemüsekisten verschwunden. Der Täter benutzte vermutlich einen Lastwagen zum …
Kurioser Diebstahl in Poing: Unbekannter klaut 1200 Gemüsekisten 
Bierbrauen zuhause
So einfach ist das also: Bereits nach etwa einer Stunde riecht es eindeutig nach Brauerei.
Bierbrauen zuhause
Bürgerbegehren gegen Umfahrung
Geredet wurde darüber schon lange, konkret war aber nichts. Jetzt also doch: Eine Initiative will einen Bürgerentscheid zur Umfahrung Parsdorf/Weißenfeld erreichen.
Bürgerbegehren gegen Umfahrung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.