1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Hohenlinden

Frontal gegen Baum

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

null
Mit dem Rettungsspreizer haben Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr den schwer verletzten Fahrer aus dem Auto befreit. Der Mann wurde in eine Klinik geflogen. © ez

Die B12 musste bei Hohenlinden am Mittwochnachmittag gesperrt werden. Ein Autofahrer war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Hohenlinden – Warum der 53-jährige Autofahrer am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 12 von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt ist, ist noch unklar. „Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Blutentnahme angeordnet“, teilte die Polizeiinspektion Ebersberg am gestrigen Abend mit.

Der Mann aus Baden-Württemberg war mit seinem Daimler Benz Vito auf der B12 in Richtung Mühldorf unterwegs. Auf Höhe Birkach kam er nach links von der Straße ab und fuhr gegen den Baum. Wie die Polizei meldet, musste der schwer verletzte 53-Jährige von der Feuerwehr mittels Rettungsspreizer aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Die B12 war bis 17.15 Uhr komplett gesperrt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden Polizeiangaben zufolge nicht gefährdet. Wie hoch der Sachschaden ist, stand gestern noch nicht fest.  

Auch interessant

Kommentare