Groß ist die Vorfreude auf die zweite Auflage der karibischen Nächte, zu denen die Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering am kommenden Freitag und Samstag, 1. und 2. April, einlädt. Foto: Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering (Facebook-Seite)

Dirndlschaft feiert

Party zwischen Palmen und Liegestühlen

  • schließen

Hohenlinden - Die Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering richtet am 1. und 2. April Feste für junge Leute auf dem Volksfestplatz aus.

Das waren eine ganze Menge behördlicher Auflagen (und solche des örtlichen Gemeinderats dazu), die die Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering da im vergangenen Jahr zu erfüllen hatte. Damals, 2015, ging es darum, auf dem Volksfestplatz in Hohenlinden die ersten karibischen Nächte ausrichten zu können. Alleine die Tatsache, dass es heuer eine Neuauflage geben wird, zeigt, dass bei der Premiere aus Sicht der Ordnungsbehörden alles vorzüglich klappte.

Lob kommt in diesen Tage sogar von höchster Hohenlindener Stelle, wenn man so will. Bürgermeister Ludwig Maurer sprach gestern gegenüber der EZ mit Blick auf die Dirndlschaft von einem „perfekten Veranstalter“. Er habe keine Zweifel, dass es heuer anders sein werde, wenn wieder südländisches Ambiente am Rand des Ebersberger Forstes einziehen wird.

Besonders auf der Facebook-Seite der Dirndlschaft, die im Januar 2014 von sieben Mädls gegründet wurde, wird schon seit geraumer Zeit Werbung für das gesellige Treiben betrieben, das sich „Karibische Gefühle“ nennt oder, wie es halt heute so üblich ist, Carribian Feeling. Die Zelte werden zwei Tage lang auf 25 Grad erwärmt, und im Innern wird auch heuer wieder ein künstliches, aber eben südländisches Ambiente einziehen. An Liegestühle ist dabei ebenso gedacht worden wie an Palmen oder eine karibische Fotowand.

Des is da Manuel!󾟰🏽Manuel hat bock auf a geile Party.Manuel geht am Freitag & Samstag zur Caribbean Feeling Party...

Posted by Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering on Saturday, March 26, 2016

Zur Werbung für das Ganze gibt es, im Dorf nicht zu übersehen, auch das eine oder andere Transparenz, das auf das Spektakel am Freitag, 1. April, sowie am Samstag, 2. April, hinweist. Am Freitag ist „Caipirinha Clubbing“ angesagt, für Musik sorgt DJ Berlus. Am Samstag erwartet die Besucher eine heiße Partynacht mit Musik von DJ C-Base und Partyhits bis zum Morgengrauen, wie es heißt.

„Wir setzen uns für die Brauchtumspflege in den Gemeinden Hohenlinden und Pemmering ein, organisieren gemeinsame Ausflüge und veranstalten Feste“, ist im Facebook-Auftritt der Mädls über die Zielsetzung der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zu lesen. Und genau das, nicht mehr und nicht weniger, wird nun zum zweiten Mal umgesetzt.

In der Natur der Sache liegt es, dass es am Freitag und Samstag, jeweils ab 20 Uhr, im Umfeld des Volksfestplatzes etwas lauter zugehen wird. Im Nachhinein habe er, Maurer, im vergangenen Jahr mit Anliegern gesprochen. Und er sei dabei durchaus auf Verständnis dafür gestoßen, dass junge Menschen auch mal im größeren Stil feiern können dürfen.

„Wie bereits auch im letzten Jahr werden wir das kleine Zelt wieder mit Sand befüllen und für Donnerstag, den 31. März, den Hohenlindener Kindergarten zum Sandspielen einladen“, teilte die erste Vorsitzende Gabi Pointner mit. Und abschließend heißt es online: „Wer das verpasst, ist selber schuld! Unser Motto des Tages #wuide Dirndl #hoaße Party einfach #affengeil.“

Mehr Infos gibt's auf der Facebook-Seite der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laute Grüße aus dem „Kessel“
Alkohol trinken, lärmen, aufdringlich betteln, Übernachten oder Feuer machen. Das ist künftig auf Vaterstettens Straßen, Plätzen und anderen öffentlichen Verkehrsflächen …
Laute Grüße aus dem „Kessel“
Freiwilliger Balance-Akt
Was früher „Trimm-dich-Pfad“ hieß, nennt sich heute „Fitness-Parcours“. An verschiedenen Geräten Ausdauer und Kraft trainieren kann man jetzt auch in Poing.
Freiwilliger Balance-Akt
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Für die Klinikneugründung in Kirchheim (Lk. München) geht es jetzt um alles. 2,5 Jahre haben sich die Befürworter für eine Vorzeigeklinik engagiert, die vor allem den …
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder

Kommentare