+
Ein Volksfest mit Vergnügungspark  gibt es heuer in Hohenlinden nicht. Dafür aber diverse andere Festivitäten mit Zeltbetrieb. 

Zu viele andere Feiern

Hohenlindener Volksfest fällt aus

  • schließen

2019 wird es in Hohenlinden kein Volksfest geben - weil andere Vereine schon genügend Feste feiern.

Hohenlinden –Heuer wird es kein Volksfest in Hohenlinden geben. Das gab die Gemeindeverwaltung am Rande der regulären Februar-Sitzung des Gemeinderats bekannt. Dennoch müssen die Hohenlindener auf gesellige Momente heuer nicht verzichten. Der Grund für die Absage des Festes, das traditionell von der Freiwilligen Feuerwehr ausgerichtet wird, ist nämlich im strammen Terminkalender der Gemeinde zu suchen und zu finden. Im Mai gibt es nämlich ein mehrtägiges Jubiläumsfest der Dirndlschaft mit Festzeltbetrieb (wir berichten noch). Zuvor lädt die Gemeinde mit Trachtlern und Burschen zum Maibaumaufstellen ein. Natürlich am 1. Mai. Und der Motorsportclub feiert heuer ebenfalls sein 40-jähriges Bestehen in einem größeren Rahmen. Deshalb, so Feuerwehrvorstand Anton Speckmaier, habe es auch bereits entsprechende Gespräche mit Vertretern der anderen Vereine gegeben. Die Hohenlindener müssten aber keine Sorge haben: Für 2020 ist das Volksfest, ausgerichtet von der Feuerwehr, wieder fest eingeplant.

In der langen Tradition hatte es vor rund 20 Jahren schon einmal eine einmalige Pause gegeben; damals war ein Wirtewechsel der Grund.

Auch die Senioren der Gemeinde müssen in diesem Jahr auf ein lieb gewordenes Privileg nicht verzichten. Der Gemeinderat Hohenlinden beschloss jetzt, im Rahmen eines Seniorentags beim Dirndl-Jubiläumsfest wieder Getränke- und Verzehrgutscheine an ältere Bürgerinnen und Bürgerinnen zu vergeben; so wie man das in den letzten Jahren immer gehandhabt hat. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jakob Kilian aus Hohenthann
Zuwachs in Hohenthann: Jaqueline Jaksch und Markus Wachter freuen sich riesig. Nach Daniela und Anton ist Jakob Kilian in die Familie gekommen. Der Bub hat am 15. April …
Jakob Kilian aus Hohenthann
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Alles gut gelaufen - im abgelaufenen Gartler-Jahr. Aber viel Arbeit war es auch, blickten die Ebersberger zurück.
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Klettern ab 1. Mai wieder möglich
Nach vierstündigen Gesprächen ist eine Lösung gefunden worden. Der Alpenverein kann die Kletteranlage in Markt Schwaben in Teilen wieder benutzen.
Klettern ab 1. Mai wieder möglich
Vom Element Wasser begeistert - vor allem vom Panorama unter Wasser
Eine elfköpfige Gruppe des Schwimmvereins Grafing-Ebersberg (SVGE) nutzte die Osterferien zu einem siebentägigen Trainingslager in Sindelfingen.
Vom Element Wasser begeistert - vor allem vom Panorama unter Wasser

Kommentare