Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
1 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
2 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
3 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
4 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
5 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
6 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
7 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.
8 von 11
Ein Lieferwagen ist in eine Gefahrenstelle gerast.

In Hohenlinden

Lieferwagen rast in Gefahrenstelle - es gibt drei Verletzte

Weil nach einem Gewitterregen Wasser von den Feldern auf die B12 gelaufen war, waren Mitarbeiter des Bauamts Rosenheim (Abteilung Straßenmeisterei Ebersberg) an der Gefahrenstelle, um Schilder aufzustellen. Doch dann rast ein Lieferwagen in die Gefahrenstelle. 

Hohenlinden - Der Fahrer eines Fiat Ducato übersah aus unerklärlichen Gründen den vor ihm stehenden VW-Bus mit Anhänger und fuhr mit solcher Geschwindigkeit auf, dass der Hänger völlig zertrümmert und der Inhalt herausgeschleudert wurde. Zwei Arbeiter der Meisterei, die neben ihrem Fahrzeug standen, wurden erfasst und teils schwer verletzt. 

Kollegen und wenig später Kräfte der Feuerwehr kümmerten sich solange um die Verletzten, bis der Rettungsdienst kam. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und musste ebenfalls versorgt werden. Die Patienten kamen mit einem Rettungshubschrauber und Rettungswagen in Krankenhäuser. 

Die B12 musste wegen der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Hohenlinden, Ebersberg sowie Mittbach aus dem Landkreis Erding.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

EBE
Skaten verbindet: Darum reist eine Ebersbergerin mit dem Board nach Palästina
Elisa Mayer ist 18 Jahre alt, macht demnächst ihr Abitur und hat einen außergewöhnlichen Plan. Sie will nach Palästina und Kindern das Skateboardfahren zeigen. 
Skaten verbindet: Darum reist eine Ebersbergerin mit dem Board nach Palästina

Kommentare