+
Ein Mercedes und ein Lkw stießen bei Hohenlinden frontal gegeneinander. Der Mercedes-Fahrer überlebte den Unfall nicht.

B12 war gesperrt

Mercedes und Lkw kollidieren frontal: Feuerwehrler versuchen, Autofahrer zu reanimieren - vergeblich

Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 12 bei Neupullach: Ein Lkw und ein Mercedes sind zusammengekracht. Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät.

Neupullach - Für einen 48-Jährigen aus Niederbayern kam am Donnerstag jede Hilfe zu spät: Der Mann starb bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 12 zwischen Hohenlinden und Forstinning. Etwa 200 Meter vom Rasthaus B12 entfernt. Wie die Polizei meldet, war der Autofahrer gegen 11.35 Uhr mit seinem Mercedes in Richtung München unterwegs und geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit einem Sattelzug zusammen, an dessen Steuer ein 63-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim saß.

Reanimationsmaßnahmen bleiben erfolglos - 48-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß

Der Autofahrer wurde in seinem Mercedes eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren mit technischem Gerät befreit werden. „Trotz intensiver Reanimationsmaßnahmen durch die verständigten Rettungskräfte konnte beim 48-Jährigen nur noch der Tod festgestellt werden“, heißt es im Pressebericht der zuständigen Polizeiinspektion Ebersberg. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Frontalzusammenstoß mit Lkw auf der B12 bei Hohenlinden - Fotos

Um den Unfallhergang zu klären, hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter beauftragt. Außerdem wurden der Mercedes und die Sattelzugmaschine sichergestellt. Am Auto entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Sachschaden am Lastwagen wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die B12 war an der Unfallstelle bis circa 15.45 Uhr total gesperrt.

Bei der Bergung des Autofahrers, der Absperrung der Unfallstelle und Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen waren Polizeiangaben zufolge etwa 50 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hohenlinden, Forstinning, Forstern und Markt Schwaben im Einsatz. Außerdem mehrere Rettungsfahrzeuge des Roten Kreuzes und ein Rettungshubschrauber.

Armin Rösl/fn

Lesen Sie auch:

A9-Unfall: „Es schaut nicht gut aus“ - Polizeisprecher über Zustand eines Verletzten

A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag

Türkenstraße nach Kellerbrand komplett gesperrt: Jetzt werden Zeugen gesucht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freie Fahrt in den PPA-Bussen
Um den Autoverkehr zu vermindern und den Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen, hat die SPD-Gemeinderatsfraktion einen Vorschlag: Freie Fahrt in …
Freie Fahrt in den PPA-Bussen
Obwohl sie gar nicht auf Schlitten saß: Frau verunglückt beim Rodeln schlimm
Eine Frau (46) aus dem Landkreis Ebersberg stürzte beim Rodeln und verletzt sich schwer - obwohl sie nicht auf dem Schlitten saß. Die Bergwacht musste sie retten.
Obwohl sie gar nicht auf Schlitten saß: Frau verunglückt beim Rodeln schlimm
Vorderegglburger Kleingartenanlage in Gefahr
Der eine baut sich eine Laube, der nächste einen Geräteschuppen, dem Dritten wird das zu bunt: In der Ebersberger Kleingartenanlage Vorderegglburg sind die unzulässigen …
Vorderegglburger Kleingartenanlage in Gefahr
Der CDU-Minister und die CSU-Familie
Er kam und sprach von einem massiven Vertrauensverlust der Regierungsparteien.
Der CDU-Minister und die CSU-Familie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion