Der Igel gehört zu den besonders geschützten Tierarten.

Igel gefunden - was nun?

Landkreis - „Igel gehören zu den besonders geschützten Tierarten und dürfen nur in ganz bestimmten Fällen aufgenommen werden.“ Darauf macht Johann Taschner, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt die Landkreisbürger aufmerksam.

Kranken, verletzten und sogenannten „Herbst-Igeln“, die jetzt noch deutlich unter fünfhundert Gramm wiegen, oder verwaisten Igelsäuglingen dürfe man aber selbstverständlich helfen. Ob ein Igel diese Hilfe tatsächlich braucht, kann am besten ein Tierarzt beurteilen. Am besten gebe man die Tiere in die Hände von Experten, zum Beispiel von sogenannten Igelstationen. Igel weichen zunehmend in Siedlungsbereiche aus, weil ihre natürlichen Lebensräume immer mehr zurückgehen. Besonders Straßen und Insektenvernichtungsmittel stellen eine große Gefahr für sie dar. Wie man seinen Garten „igelfreundlich“ gestalten kann, erfahren Interessierte im Internet zum Beispiel unter den Adressen www.pro-igel.de oder www.igelschutz-ev.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Louisa aus Purfing
Stefanie und Maximilian Mack aus Purfing sind überglücklich. Endlich ist Louisa Johanna Sabine auf die Welt gekommen, ihr erstes Kind. Die kleine Prinzessin wurde am 13. …
Louisa aus Purfing
Motorsägen-Diebe schlagen erneut zu: 10.000 Euro Beuteschaden
Auf Motorsägen der Marke Stihl und andere Maschinen der Marke Makita hatten es Einbrecher abgesehen, die in der Nacht auf Mittwoch, 23. Mai, eine Seitentür einer …
Motorsägen-Diebe schlagen erneut zu: 10.000 Euro Beuteschaden
Ein Radweg von Ebersberg bis nach Hohenlinden
Wer von Ebersberg aus entlang der Staatsstraße 2086 sicher durch den Forst Richtung Norden radeln will, kommt derzeit nicht einmal bis Gmaind. Der Fahrradweg endet …
Ein Radweg von Ebersberg bis nach Hohenlinden
Poinger Bahnunterführung: Endlich Baubeginn
Jahrzehntelang hat die Gemeinde Poing auf diesen Tag gewartet: Endlich haben die Arbeiten zum Neubau der Bahnunterführung am S-Bahnhof begonnen. Sie soll die Verbindung …
Poinger Bahnunterführung: Endlich Baubeginn

Kommentare