+
Für die Kindertagesstätten im Landkreis Ebersberg wird dringend Aushilfspersonal gesucht. Interessenten sollen sich im Landratsamt Ebersberg melden.

Kindertagesstätten im landkreis Ebersberg in Personalnot

Aushilfskräfte dringend gesucht

  • schließen

Schwangerschaften, Krankheitsfälle, generelle Personalknappheit – Alltag in vielen Kindertagesstätten im Landkreis Ebersberg. Jetzt will das Landratsamt eine „Notfallliste“ zusammenstellen.

Landkreis Gesucht werden derzeit Aushilfskräfte für Kindertagesstätten im Landkreis Ebersberg, die einspringen können, wenn während des Jahres eine qualifizierte Fachkraft etwa wegen einer längeren Krankheit ausfällt. Um die Kindertagesstätten dabei zu unterstützen, solche Engpässe zu überbrücken, führt Ingrid Heinzinger, zuständige Mitarbeiterin im Landratsamt, eine sogenannte Aushilfskräftebörse. 

Pädagogische Fachkräfte, pädagogische Ergänzungskräfte, Heilpädagogen oder Heilerziehungspfleger u.ä können sich in eine Liste aufnehmen lassen. Sie erhalten im Bedarfsfall dann die Möglichkeit zur Aushilfe wieder in den erlernten Beruf einzusteigen. Arbeiten können sie in Teilzeit oder auch ganztags als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung. 

Immer wieder wechseln Aushilfskräfte in eine feste Anstellung, so dass laufend neue Interessierte gesucht werden. Sie erhalten weitere Informationen im Landratsamt unter der Telefonnummer (08092) 823 198 oder per E-Mail mit der Adresse ingrid.heinzinger@lra-ebe.de. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es hat etwas mit Würde zu tun“
Viele Senioren wollen nicht zeigen, dass es ihnen schlecht geht. Sie sammeln zur Not Essen aus Mülleimern. Oder sie verzichten auf eine neue Brille, um dafür ihre eigene …
„Es hat etwas mit Würde zu tun“
Ab wann beginnt Armut?
Mit der Spendenaktion „Kette der helfenden Hände“ soll Licht ins Dunkel hilfsbedürftiger Senioren im Landkreis kommen. Altersarmut ist in der Region Ebersberg ein Thema. …
Ab wann beginnt Armut?
Spaziergang durch Poings Geschichte
An 29 Stellen in Poing-Süd stehen seit Donnerstag Tafeln, die über die Geschichte des jeweiligen Ortes informieren. Der erste Teil der „Kulturroute“ ist eröffnet - ein …
Spaziergang durch Poings Geschichte
Ein paar Ideen, aber keine Lösung
Die Stellplatzsituation in Markt Schwaben ist unzureichend. In vielen Siedlungen gibt es zu wenig Platz für Pkw.  Mit einer neuen Satzung will der Gemeinderat das …
Ein paar Ideen, aber keine Lösung

Kommentare