Robert Papst komponierte die Filmmusik zur Eröffnungssequenz der Feierlichkeiten am Freitag in Berlin. Foto: privat

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland: Grafinger sorgt für Stimmung

Grafing - Der Grafinger Robert Papst hat einen besonderen Auftrag an Land gezogen: Anlässlich des Staatsaktes „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ am 22. Mai schrieb er die Musik für den Film in der Eröffnungssequenz.

Es handelt sich dabei um eine Dokumentation von „CineCentrum“. Mit der Firma arbeitete der Musiker nicht das erste Mal zusammen. Schon bei Projekten wie „Meine DDR“ oder „Geldherr“ kooperierten die beiden. „Durch unsere vorherigen Projekte kam CineCentrum auf die Idee, sich für ihre aktuellste Doku an mich zu wenden“, berichtet Papst.

Wie unterscheidet sich die Musik in einer Dokumentation von der eines Spielfilms? „Man muss bei Dokus wesentlich sensibler mit dem Einsatz von Musikelementen umgehen“, erklärt der Komponist. „In einem Spielfilm gibt es eine Handlung, in die man richtig eintauchen kann“, so Papst, „bei Actionszenen haut man da einfach mal richtig rein in die Musikkiste.“

Da in einer Dokumentation oft nur ein Off-Sprecher das Geschehen erkläre, müsse man mit der Musik zusätzlich vermitteln, was im Film passiert. „Man muss dabei einfach richtig in die Musikkiste greifen“, erklärt der Komponist.

Zwei Wochen hat er für die musikalische Inszenierung des 16-Minuten-Films gebraucht. „Ich schaue mir den Film an und dann überlege ich mir, wo ich welche Gefühle erzeugen möchte“, beschreibt er seine Vorgehensweise. „In einer Doku wechseln die verschiedenen Situationen schnell. Dementsprechend muss sich die Musik wie kleine Mosaikstücke zusammensetzen.“ Stimmungsänderungen binnen weniger Sekunden seien bei den schnell aufeinander folgenden Schnitten und Sequenzen keine Seltenheit.

Dabei ist es immer wichtig, dass der jeweilige Komponist sein Handwerk genau versteht, so Papst. „Man will den Zuschauer ja nicht einlullen. Ich will ihn in eine Stimmung versetzen, in die Stimmung des Films.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterricht im und am Bus
Um den Kindern das richtige Verhalten im Schulbus zu erläutern, hat es für die Klassen 1 bis 4 der Grundschule Karl-Sittler-Straße Unterrichtseinheiten im Bus gegeben. 
Unterricht im und am Bus
Wirtschaftsförderer will EGA in den Landkreisnorden holen
Seit Jahren Grafing oder Ebersberg: Die Gewerbeausstellung des Landkreises Ebersberg, EGA, soll auch wieder in Markt Schwaben stattfinden. Das und mehr will der neue …
Wirtschaftsförderer will EGA in den Landkreisnorden holen
Großer Schritt zur Parsdorfer Umfahrung
Es ist es der nächste große Zwischenschritt zur Umsetzung der Umfahrung Parsdorf/Weißenfeld in der Gemeinde Vaterstetten. Ende Januar soll der Erörterungstermin im …
Großer Schritt zur Parsdorfer Umfahrung
Leyla Sophie aus Edling
Einen gemütlichen Platz im Körbchen hat Leyla Sophie gefunden. Die kleine Prinzessin ist das erste Kind von Elisabeth Hufschmid und Florian Rufin aus Edling und hat am …
Leyla Sophie aus Edling

Kommentare