Heiße Grillparty: Die Rauchsäule war weithin sichtbar, als an einem Marktsonntag bei Segmüller ein Grill in Flammen stand. Die Feuerwehr konnte schnell löschen. Foto: FFW

Jeder vierte Einsatz ist auf der Autobahn

Parsdorf - Jeder vierte Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Parsdorf-Hergolding fand im vergangenen Jahr auf den Autobahnen A 94 und A 99 statt. Das war einer der wichtigen Punkte von Kommandant Albert Wirth, der bei der Jahresversammlung der Florianjünger Bilanz zog.

Weitere Details aus dem umfangreichen Bericht: 70 Einsätze wurden im abgelaufenem Jahr verzeichnet, wobei insgesamt 1 030 Einsatzstunden geleistet wurden. Großes Aufsehen erregte der Brand des übergroßen Hendlgrills beim Marktsonntag der Firma Segmüller, da die schwarze Rauchsäule schon weithin sichtbar war. Der gasbetriebene Grill begann aus ungeklärter Ursache zu brennen und erhitzte dabei auch die zum Betrieb notwendigen Flaschen. Der Brand konnte glücklicher Weise gelöscht und auch die nahestehenden Gasflaschen so gekühlt werden, dass keine von ihnen explodierte.

Aber auch die weiteren Einsätze umfassten wieder ein breites Spektrum und forderten der Mannschaft das Können der gesamten Einsatzpalette ab. Neben zahlreichen Bränden und technischer Hilfeleistungen waren die Floriansjünger auch bei diversen Absperrungen für Veranstaltungen tätig. „An dieser Aufzählung lässt sich erkennen, wie breitgefächert das Einsatzspektrum der Freiwilligen Feuerwehr geworden ist. Dies erfordert laufend Lehrgänge, Fortbildungen, Schulungen und Übungen“, betonte Kommandant Albert Wirth. „Nur so sind die Feuerwehrdienstleistenden gerüstet, den Mitbürgern jederzeit kompetent und schnell zu helfen.“

Die Wehr Parsdorf-Hergolding besteht zur Zeit aus 68 aktiven Mitgliedern, davon 13 Frauen, und drei Jugendlichen, davon ein Mädchen. Bei 59 Übungen leisteten sie 1 465 Übungsstunden. Für sonstige Arbeiten wurden nochmals 1 376 Arbeitsstunden aufgewendet. „Das ergibt eine stolze Summe von nicht weniger als 3 871 ehrenamtlich geleisteten Stunden für unsere Mitbürger“, so Wirth. Nicht enthalten seinen dabei die Stunden für Ausbildungen an den staatlichen Feuerwehrschulen. lan

Auch interessant

Kommentare