+
Wer kennt sie? Anni kann trotz einer gut erkennbaren Tätowierung nicht zugeordnet werden.

Trotz Tätowierung kann Katze nicht ihrem Besitzer zugeordnet werden 

Anni will wieder nach Hause

Die Mitarbeiter der Tierauffangstation Ebersberg haben ein Problem. Sie betreuen eine Fundkatze, die trotz Tätowierung nicht ihrem Besitzer zugeordnet werden kann.

Parsdorf – Das ist die Vorgeschichte dazu: Die bereits 18-jährige Kätzin wurde in Parsdorf aufgefunden und ist auch 1999 sehr gut tätowiert worden. „Jedoch ist es nicht einfach, die Nummer EBE 99 und OEK 246 der richtigen Tierarztpraxis zuzuordnen“, berichtet Karin Fritsch von den Tierschützern. „Es ist auch möglich, dass die Praxis nicht mehr existiert und da sie beim Zentralen Haustierregister nicht gemeldet wurde, ist es schwer, die liebenswerte Anni ihren Besitzern wieder zurück zu bringen.“

Anni ist derzeit also bis auf weiteres in der Tierauffangstation und möchte gerne wieder nach Hause. Die Katze sei sehr zutraulich und verschmust, berichtet Fritsch.

„Für ihr Alter ist Anni gesundheitlich topfit und hat guten Appetit“, schildert die Tierfreundin und fragt: „Wer kennt Anni oder weiß, wem sie gehört?“ Falls die Besitzer schlussendlich nicht gefunden werden, könne Anni auch an einen anderen liebevollen Platz vermittelt werden. 

Bei Interesse

besuchen Sie die Fundtierauffangstation des Tierschutzverein Landkreis Ebersberg in Ebersberg, Gewerbepark Nord-Ost 11, geöffnet von Freitag bis Sonntag jeweils von 13 bis 16 Uhr, erreichbar unter der Telefonnummer (0 80 92) 24 70 646 oder auch per Mail unter der Adresse: kontakt@tierschutz-ebersberg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereit für ein spannendes Projekt
Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort …
Bereit für ein spannendes Projekt
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu …
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Valentin aus Ebersberg
Lena und Matthias Müller aus Ebersberg haben allen Grund zum Strahlen: Die beiden freuen sich riesig über die Ankunft ihres Sohnes Valentin. Der Bub kam am 16. Juli in …
Valentin aus Ebersberg
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus
Mit Razzien sind Polizei und Justiz erneut gegen die sogenannte Reichsbürgerbewegung vorgegangen.
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus

Kommentare