Autobahnbrücke in Italien eingebrochen - Fahrzeuge in die Tiefe gestürzt?

Autobahnbrücke in Italien eingebrochen - Fahrzeuge in die Tiefe gestürzt?
Rund 80 Kinder und Jugendliche sowie viele Betreuer und Helfer waren dabei beim Sommerlager, in dem auch ein Turm gebaut wurde. Foto: kn

500 Meter Seil, Nudeln, 30 Salatköpfe

Kirchseeon - Einen schönen Platz in der Nähe von Amerang nutzten heuer die Kirchseeoner Pfadfinder für ihr Sommerlager. Eine Woche zelten in freier Natur.

Leiter und Stammesvorstände boten den 80 Jugendlichen ereignisreiche Tage mit Postenlauf, Lager-Gottesdienst, Geländespiel, Kompasslauf, Mutprobe, Versprechens-Feier, Spiel und Spaß am Lagerplatz und ganz viel Gemeinschaft.

Es ist einiges notwendig, um ehrenamtlich ein Lager für bis zu 100 Personen zu stemmen. Dazu gehört eine große Portion Engagement, Mut, Durchhaltevermögen und gute Laune. Zusätzlich: zwölf Zelte, 50 Stangen, 500 Meter Seil, eine Unzahl von Heringen, acht Gasflaschen, 20 Beile und Sägen, viele Töpfe, 60 Kilogramm Nudeln, 30 Salatköpfe, zehn Kilogramm Bolognese-Sauce, zwölf Kilogramm Getränkepulver, sieben flexible Frauen und Männer in der Küche, vier Dixi-Toiletten, 700 Meter Wasserleitung, ein Fahnenmast, sieben Feuerstellen, sechs Gitarren und 70 Liederbücher.

„Wir bedanken uns bei allen die dazu beigetragen haben, dieses Lager möglich zu machen. Es ist sicherlich eine Erfahrung, die den Kindern und Jugendlichen für immer in Erinnerung bleibt“, so Annette Schmid von den Organisatoren. Dies beweise auch das sogenannte „Oldie-Wochenende“. Seit ein paar Jahren ist es bei den Kirchseeoner Pfadfindern Tradition, dass sogenannte Alt-Pfadfinder des Stammes am ersten Lager-Wochenende mitfahren können. Da werden dann die alten Fähigkeiten ausgepackt, Zelte mit aufgestellt, Lagerbauten errichtet und das Küchenzelt eingerichtet. Vergangene Zeiten werden beim abendlichen Lagerfeuer wieder lebendig. „Dieses Wochenende ist immer eine gute Gelegenheit, um Alt und Jung zu verbinden und von den Fähigkeiten der anderen zur lernen“, so Schmid. lan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Landkreis rüstet ab
Vom Maschinengewehr aus dem Ersten Weltkrieg bis hin zum Butterflymesser: Was sich an Waffen aus dem Landkreis im Landratsamt gesammelt hat, ist beachtlich. 
Der Landkreis rüstet ab
Am Spannleitenberg in Kirchseeon soll gebaut werden
Der Kirchseeoner Gemeinderat hat sich mit einem Vorbescheid für den Bau eines Mehrfamilienhauses mit acht Wohnungen, eines Dreispänners mit Reihenhäusern und einer …
Am Spannleitenberg in Kirchseeon soll gebaut werden
Felix aus Pastetten
Bernadette und Martin Wolfsbauer aus Pastetten sind überglücklich. Endlich ist ihr erstes Kind da: Felix heißt der niedliche Bub bezeichnenderweise, der Glückliche. …
Felix aus Pastetten
Zahl der Scheidungen im Landkreis Ebersberg sinkt
Die Zahl der Scheidungen ist im Landkreis Ebersberg im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Die Region liegt damit im bayernweiten Trend.
Zahl der Scheidungen im Landkreis Ebersberg sinkt

Kommentare