+
Ein Herz und eine Seele: Franziska Niedermayr und ihre Urenkelin Johanna. Franziska Niedermayr feierte jetzt ihren 105. Geburtstag. 

Franziska Niedermayr aus Vaterstetten

Älteste Frau des Landkreises wird 105

Franziska Niedermayr staunte nicht schlecht, als gleich zwei Bürgermeister und der Landrat höchstpersönlich vor ihrer Tür standen, um ihr zum Geburtstag zu gratulieren. Aber es war ja auch nicht irgendein Geburtstag, sondern ihr 105. Damit ist Franziska Niedermayr die älteste Bürgerin des Landkreises.

Vaterstetten – Zwei Weltkriege hat Franziska miterlebt und beide brachten ihr schlimme persönliche Verluste: 1913 in Gelsenkirchen geboren, wurde sie im Alter von nur fünf Jahren zur Vollwaise, als ihre Eltern 1918 starben. Das kleine Mädchen kam zu einer Pflegefamilie nach Meran, von dieser Zeit schwärmt sie heute noch: „Im Herzen bin ich noch immer Südtirolerin.“ Doch 1939, in der Mussolini-Ära, musste sie Südtirol verlassen und nach Deutschland zurückkehren. In München fand sie nicht nur Arbeit als Verkäuferin, sondern auch die große Liebe: 1941 heiratete sie ihren Andreas, doch das Glück währte nur kurz: Andreas fiel 1943 im Krieg und Franziska blieb allein mit Töchterchen Rosemarie zurück.

Heute kann Franziska mit Stolz auf eine große Anzahl von Nachkommen schauen: Sie hat zwei Enkelsöhne, sechs Urenkel, eine Ururenkelin und das zweite Ururenkelkind wird für Ende Mai erwartet.

In den 1970er Jahren zog Franziska mit ihrer Familie nach Baldham, bis zu ihrem 102. Lebensjahr versorgte sie sich noch selbst in ihrer Wohnung am Fuchsweg und an ihrem 100. Geburtstag sagte sie: „Fürs Altersheim bin ich noch zu jung.“ Inzwischen lebt sie aber doch im Seniorenheim Kirchseeon und ist seit 2016 auch in der Marktgemeinde gemeldet – das ist der Grund, warum sowohl Kirchseeons Bürgermeister Udo Ockel als auch Vaterstettens Bürgermeister Georg Reitsberger ihr persönlich zum Geburtstag gratulierten. Beide bestätigten, in ihren Gemeinden keine älteren Bürger zu haben. Und Landrat Robert Niedergesäß vermutete, dass Franziska Niedermayr wohl auch landkreisweit die älteste Einwohnerin sei. Auf jeden Fall ist sie geistig noch immer topfit, nur die Beine und die Ohren wollen nicht mehr so recht mitmachen. Bis vor einigen Jahren hat Franziska noch leidenschaftlich gerne gebacken, an Weihnachten bis zu 30 Sorten Plätzchen, am liebsten Spitzbuben und Kokosmakronen, sehr zum Leidwesen von Tochter Rosemarie, die diese Unmengen an Plätzchen dann zum Verschenken verpacken musste.

Heute ist Urenkelin Franziska in die Fußstapfen ihrer Uroma getreten und backt mit ihr gemeinsam. Dazu holt Enkel Thomas seine Oma extra aus dem Heim ab und bringt sie zu sich nach Vaterstetten. Dort fand auch die Feier zu Franziskas 105. Geburtstag statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Spielstraße Verkehr bremsen
Der Widerstand der Anwohner hatte wohl doch Erfolg. Jedenfalls sieht es momentan ganz danach aus.
Mit Spielstraße Verkehr bremsen
Zwei neue Fahrzeuge feierlich eingeweiht
Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurden in Emmering zwei neue Feuerwehrfahrzeuge eingeweiht.
Zwei neue Fahrzeuge feierlich eingeweiht
Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Nach der Trennung von ihrem Mann krempelte Christina Emmer aus Steinhöring ihr Leben komplett um. Sie folgt dem Lebensstil des Minimalismus und fühlt jetzt dadurch …
Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Streit um künftige Baumschule
Das Landratsamt Ebersberg und die Gemeinde Egmating sind sich bei einem Bauvorhaben nicht einig.
Streit um künftige Baumschule

Kommentare