+
Grässlich schön: Die Hexen freuen sich schon.

Brauchtum in Kirchseeon

Hexentanz am Marktplatz

  • schließen

Zu Walpurgis tanzen wieder die Hexen in Kirchseeon. Die traditionelle Veranstaltung findet am Sonntag, 30. April, ab 18 Uhr statt statt. 

Kirchseeon– Die Hexen sind wieder los: Die Nacht zum 1. Mai ist eine besonders magische Nacht, eine „Freinacht“, in der so manche Gestalt ihr Unwesen treibt und die Walpurgisnacht gefeiert wird. Lange glaubte man, es sei eine Zeit, in der das Böse und Magische herrschte. So fand der berühmteste Sabbat angeblich im Harz auf dem Brocken statt. Auch in Kirchseeon reiten die Hexen in dieser Nacht auf ihren Besen zum Kirchseeoner Marktplatz und tanzen ungestüm und wild ums Feuer, um die Mutter Erde aus ihrem Winterschlaf zu holen und die letzten Reste der dunklen Jahreszeit hinfort zu fegen.

Die traditionelle Walpurgisnacht findet am Sonntag, 30. April, statt. Klein und groß können sich an diesem Abend ab 18 Uhr am Marktplatz auf ein künstlerisches Programm sowie köstliche Hexengebräu und entsprechende Verpflegung freuen. Mitwirken werden an diesem Abend die Kinder- und Jugendhexen sowie die alten Hexen, die von den Kirchseeoner Trommlern mit Rhythmus- und Schlaginstrumenten musikalisch unterstützt werden.

Auch Nadine Grimm ist mit Querflöte und Didgeredoo wieder mit von der Partie.

Der ganz große Hexentanz findet dann bei Einbruch der Dunkelheit gegen 20 Uhr statt. Mit dem Erwerb eines Festzeichens im Wert von 1,50 Euro können die Besucher den veranstaltenden Verein unterstützen und ermöglichen es, dass diese Veranstaltung jährlich stattfinden kann.

Seit über 25 Jahren Jahre kümmert sich der Verein Kirchseeoner Hexen um das Brauchtum. Regelmäßig veranstalten sie den Walpurgistanz am Marktplatz. 1998 hatte erstmals eine Kinderhexengruppe einen Auftritt. Mehrmals waren die Tänze aus der Marktgemeinde auch im Fernsehen zu sehen. Die individuellen Kostüme sind übrigens selbst gemacht. 

Weitere Infortmationen

im Internet unter www.kirchseeonerhexen.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lerchenwinkel Poing: Fünf Kilometer Fernwärme aus Geothermie
Poings Neubaugebiet Lerchenwinkel soll modern und nachhaltig zugleich werden, sagen die Verantwortlichen. Dazu beitragen soll die Geothermie, an welches das Gebiet …
Lerchenwinkel Poing: Fünf Kilometer Fernwärme aus Geothermie
Ebersberger Hilfskrankenhaus soll geschlossen werden
Das Hilfskrankenhaus wird bis Ende August rückgebaut. Versorgungsarzt Marc Block: „Die Situation im Landkreis ist derzeit extrem entspannt“.
Ebersberger Hilfskrankenhaus soll geschlossen werden
Corona-Benefizkonzerte: Musiker spielen für Poings einzige Kulturbühne
Die Corona-Krise hat Poings einziger Kulturbühne „Zum Andal“ arg zugesetzt. Musiker kämpfen für den Erhalt und spielen Benefizkonzerte via Live-Stream. Nächster Termin: …
Corona-Benefizkonzerte: Musiker spielen für Poings einzige Kulturbühne
Nach Eklat in konstituierender Sitzung: Hoffen auf die Ruhe nach dem Sturm
Sitzung 1 nach dem Eklat in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Pliening: Bürgermeister Roland Frick richtet Appell an alle Fraktionen. 
Nach Eklat in konstituierender Sitzung: Hoffen auf die Ruhe nach dem Sturm

Kommentare