Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
1 von 9
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
2 von 9
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
3 von 9
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
4 von 9
Auf der Strecke zwischen Moosach und Steinsee ist am Dienstag in der Früh ein Schulbus mit 15 Schulkindern in den Graben gerutscht. Schuld waren wohl die winterlichen Verhältnisse. Verletzt wurde dabei niemand, die Kinder kamen nur zu spät in die Schule.
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
5 von 9
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
6 von 9
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
7 von 9
In Falkenberg steckten zwei Busse, darunter ein Schulbus. in den Schneemassen fest. Die Feuerwehr Ebersberg musste helfen.
Ein Audi hat in Kirchseeon einen 40-Tonner gerammt. Der versuchte noch auszuweichen, landete dabei aber nur in der Wiese.
8 von 9
Ein Audi hat in Kirchseeon einen 40-Tonner gerammt. Der versuchte noch auszuweichen, landete dabei aber nur in der Wiese.

Unfälle im Landkreis

Die Bilder: Schulbus im Graben - Audi gegen 40-Tonner

Wetterchaos auf den Straßen im Landkreis. Ein Schulbus ist am Dienstag zwischen Moosach und Steinsee im Graben gelandet und ein Audi hat sich in Kirchseeon mit einem 40-Tonner angelegt.

Ebersberg - Wetterchaos auf den Straßen im Landkreis. Ein Schulbus ist am Dienstag zwischen Moosach und Steinsee im Graben gelandet und ein Audi hat sich in Kirchseeon mit einem 40-Tonner angelegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Grafinger Bauernhof wird Raub der Flammen
Grafing - Ein Bauernhof im Grafinger Ortsteil Gasteig ist am Freitagabend niedergebrannt. Ersten Angaben zufolge, war das Anwesen nicht bewohnt. Die Löscharbeiten …
Grafinger Bauernhof wird Raub der Flammen
Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Poing - 300 Demonstranten haben Innenminister Thomas de Maizière bei seinem Besuch in Poing empfangen. Sie protestierten gegen Abschiebungen nach Afghanistan. 
Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Angst vor dem Feuerteufel 
Kirchseeon - In Eglharting geht die Angst um. In einem Hochhaus in dem Kirchseeoner Ortsteil hat es in der Nacht zum Mittwoch gebrannt - zum dritten Mal innerhalb eines …
Angst vor dem Feuerteufel 
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert
Eglharting -  Nach Februar und Mai 2016 rückten die Feuerwehren in der Nacht auf Mittwoch zum dritten Mal zu einem Hochhaus im Kirchseeoner Weg in Eglharting aus. Ihnen …
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert

Kommentare