+
Organisatorin Manuela Obert mit dem Plakat ihrer Büchertauschaktion vor dem Regal.

Aktionsstart zum Kathreinmarkt 

Kirchseeoner retten Bücher vorm Container

Kirchseeon - Statt im Altpapier sollen in Kirchseeon Bücher künftig in Austauschregalen in Geschäften landen. Dort kann Lesestoff abgegeben oder kostenlos abgeholt werden. 

Die Regale zuhause sind voll mit gelesenen Büchern – diese Situation kennen viele. Doch sie über den Altpapiercontainer zu entsorgen, das will man auch nicht. Zum Kathreinmarkt in Kirchseeon startet jetzt die Aktion „Büchertausch“, an der sich auch eine Reihe von Geschäften beteiligen.

Los geht es in der Rechtsanwaltskanzlei von Manuela Obert am Marktplatz 2 am Samstag, 19. November, und Sonntag, 20. November, jeweils von 13 bis 17 Uhr. Bereits im Vorfeld konnten Bücher abgegeben werden. An den Markttagen können Leseratten eigene Bücher eintauschen oder einfach Lesestoff mitnehmen.

Am Ende des Kathreinmarktes verbleibenden Bücher werden dann bei Gewerbetreibenden in Bücher-Austausch-Regale verteilt. So können Bürger dann zu den normalen Geschäftszeiten gelesene Bücher abgeben oder Bücher zum Lesen mitnehmen. Wenn die „neuen“ Bücher ausgelesen wurden, können sie auch in ein anderes Regal in eine anderes Geschäft gebracht werden.

Die Aktion hat Obert in Anlehnung an das Bücheraustauschregal in der Volkshochschule Ebersberg und den öffentlichen Bücherschrank in Wasserburg initiiert, im Rahmen der sogenannten „Share Economy“ beziehungsweise „Sharing Economy“. „Ich hoffe, dass dieses Konzept von den Besuchern der Ladengeschäfte gerne angenommen wird und zukünftig denen, die mitmachen, Freude bringt“, so die Rechtsanwältin.

Betriebe, die ein Regal aufgestellt haben, sind in Kirchseeon Optik Lochner, Anna Daller, Rewe Arthur Sattler, Eisdiele Venezia am Kugelbrunnen, Metzgerei Fischer, Apotheke St. Josef am Marktplatz sowie in Eglharting das Gartencenter Urgibl und Edeka Janisch. Sie alle präsentieren das Logo der Aktion: einen Bücherstapel.

„Auch auf weitere Gewerbetreibende oder Dienstleister, wie zum Beispiel Ärzte des Marktes Kirchseeon, die bei dieser Aktion mitmachen wollen, freue ich mich“, so Manuela Obert. „Einfach telefonisch oder per Fax bei mir melden."

Kontakt: Rechtsanwaltskanzlei Manuela Obert, Telefon (0 80 91) 5 37 69 30, Fax (0 80 91) 5 37 69 31.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wassermangel als Fluchtursache
Eine Trinkwasserversorgung zu bauen ist das Eine. Etwas anderes ist es hingegen, sie zuverlässig, dauerhaft, ergiebig und sicher zu betreiben.
Wassermangel als Fluchtursache
Seine letzte Bürgerversammlung
Dunkelgrauer Trachtenanzug mit Hirschhornknöpfen, an den Janker ist über der linken Brusttasche das Bairer Wappen gesteckt. Ganz still sitzt er da, in sich versunken, …
Seine letzte Bürgerversammlung
Schüler mit den grünen Daumen
Endlich war es soweit! Voller Spannung warteten die Klassen 2a und 2b der Grundschule Ebersberg darauf, ihr selbst angebautes Gemüse zu ernten.
Schüler mit den grünen Daumen
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen
Kurz und glücklich: Die neuen Gedichte von Bernhard Winter strahlen positive Kraft aus. Wenn es nach dem Autor geht, sollen sie einfach nur glücklich machen.
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen

Kommentare