1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Kirchseeon

Um Schulkinder zu schützen: Marode Schulturnhalle mit Bauzäunen abgesichert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robert Langer

Kommentare

Ein Bauzaun vor der Eglhartinger Turnhalle.
Mit einem Bauzaun soll verhindert werden, dass man der Halle zu nahe kommt. © S. Roßmann

Weil die Außenverkleidung der Halle undicht ist, hat die Gemeinde Kirchseeon in Eglharting vorsichtshalber Bauzäune aufgestellt. Betreten werden darf sie aber weiterhin.

Kirchseeon/Eglharting – Der Gitter-Bauzaun an der Turnhalle der Schule in Eglharting (Gemeinde Kirchseeon) ist ein deutliches Signal. Er dient der Sicherheit der Schulkinder. Das Problem: Schäden an der Fassade. Gerade debattierte der Gemeinderat über Kostensteigerungen und Verzögerungen beim Pleiten-Pech-und-Pannen-Bau des Hauses für Kinder. Jetzt in Eglharting die nächste Hiobsbotschaft, die zu einer weiteren finanziellen Belastung führen könnte.

Auf Nachfrage der EZ erklärt Bürgermeister Jan Paeplow: „In die Unterkonstruktion der Außenverkleidung drang Feuchtigkeit ein, was die Platten auf Dauer instabil machen würde.“ Zwar habe keine akute Gefahr bestanden. „Dennoch haben wir uns entschieden, vorsorglich Bauzäune zu errichten und die Platten im Eingangsbereich zu entfernen.“ Die Halle wurde im Jahr 2001 errichtet. Der Aufbau laut Rathaus: Betonwand, Unterkonstruktion mit Dämmung, Holzwerkstoffplatten.

Bröckelnde Schulturnhalle: Bauzaun soll als Vorsorge vor Gefahren schützen

Bekannt sei das Problem aus einer Sichtprüfung im Sommer 2021. Die Erkenntnisse seien fachlich ausgewertet worden. Man habe Erfahrungen ähnlicher Bauprojekte eingeholt. Nachdem das alles geprüft worden sei, sei jetzt der Bauhof beauftragt worden, „einen Bauzaun zur Vorsorge aufzustellen“, so Paeplow. Zudem seien die Platten im Eingangsbereich „vorsorglich“ entfernt worden. Laut dem Bürgermeister sei ein Planungsbüro beauftragt worden, weitere Untersuchungen durchzuführen. „Anschließend sollen die Sanierungsarbeiten beginnen.“ Ein entsprechender Beschluss des Gemeinderates sei für Dezember 2021 vorgesehen.

Zu möglichen Kosten gebe es derzeit noch keine Schätzungen. Nach jetzigem Stand sei der Sportbetrieb nicht beeinträchtigt. Eine genaue Aussage, welche Auswirkungen eine Sanierung auf den Schulbetrieb haben könnte, sei noch nicht möglich, so der Bürgermeister. „Geplant ist, die Arbeiten so zu legen, dass ein Schulbetrieb weiter möglich ist.“

Bröckelnde Schulturnhalle: Kinder dürfen weiterhin drinnen sporteln

Zu möglichen Auswirkungen auf die Planungen für die Sanierung beziehungsweise Erweiterung der Schule in Eglharting meinte Paeplow: „Dies läuft unabhängig.“

„Nach meiner Information besteht keine direkte Gefahr“, so Franz Kraxenberger. Rektor der Grund- und Mittelschule Kirchseeon. Auch wenn der Außenbereich dort abgesperrt werde, könnten die Kinder sicher durch den unterirdischen Zugang von der Schule in die Halle. Diese Möglichkeit könnte, falls notwendig, vielleicht auch für die Sportvereine geöffnet werden. „Aber das müssen wir noch prüfen“, sagt Kraxenberger.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare