+
Kindgerecht und sicher: An den Außenanlagen des Kindergartens am Forst wird gearbeitet.

"Zauberwald" Kirchseeon

Sicherheitsmängel im Kindergarten werden beseitigt 

Kirchseeon - Ein Sachverständiger der Landesunfallkasse hatte Probleme im Außenbereich des Kirchseeoner Kindergartens „Zauberwald“ aufgezeigt. Jetzt werden die Mängel beseitigt.

Das war ein teurer Besuch eines Sachverständigen der Landesunfallkasse. Für 75 758 Euro wird jetzt die Außenanlage der Kindertagesstätte „Zauberwald“ in Kirchseeon saniert, damit die Einrichtung tatsächlich überall kindgerecht ausgestattet ist. 

Der Marktgemeinderat Kirchseeon vergab einstimmig die Arbeiten an eine Firma aus Babensham. Das günstigste Angebot unter drei Firmen lag um rund 6000 Euro über der vom gemeindlichen Bauamt aufgestellten Kostenberechnung.

Nahe der Waldbahn in der Rot-Kreuz-Straße in Kirchseeon betreibt die katholische Kirche den Kindergarten und den Kinderhort. Anfang Oktober vergangenen Jahres hatten die beiden Einrichtungen Besuch der Bayerischen Landesunfallkasse. Inspiziert wurde, ob die Unfallverhinderungsvorschriften, sprich Gesundheitsschutz, auch für Kinder eingehalten sind, was jedoch nicht überall der Fall war.

Im jetzt vergebenen Arbeitskatalog steht zum Beispiel die Bepflanzung der Terrassen im südlichen Bereich gegen Erosion. Die vertikalen Baumstämme der Hangsicherung müssen erneuert, im Krippenbereich niedrigere Steinstufen eingebaut werden. Zudem sind Arbeiten am Rutschhügel, an einem Gartentor sowie an den Fallschutzböden unter den Spielgeräten notwendig: Die Findlinge an der Wasserspielstelle müssen entfernt werden.

Einen Teil der Arbeiten hat der gemeindliche Bauhof schon erledigt. Ohne seine Hilfe wäre die gesamte Maßnahme fast doppelt so teuer geworden. Über die Bühne gehen sollen die Arbeiten bis Mitte September. er

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bereit für ein spannendes Projekt
Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort …
Bereit für ein spannendes Projekt
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu …
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Valentin aus Ebersberg
Lena und Matthias Müller aus Ebersberg haben allen Grund zum Strahlen: Die beiden freuen sich riesig über die Ankunft ihres Sohnes Valentin. Der Bub kam am 16. Juli in …
Valentin aus Ebersberg
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus
Mit Razzien sind Polizei und Justiz erneut gegen die sogenannte Reichsbürgerbewegung vorgegangen.
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus

Kommentare