Nach einem Blitzeinschlag waren am Sonntagabend in Kirchseeon und Teilen von Ebersberg 2000 Haushalte ohne Strom.

Stromausfall in Kirchseeon

Blitz legt 2000 Haushalte lahm

  • schließen

Kirchseeon/Ebersberg - Kurz vor 21 Uhr ging am Sonntag das Licht aus: Ein Blitzeinschlag hatte in Kirchseeon und in Teilen von Ebersberg 2000 Haushalte lahmgelegt. Ärgerlich für die Fußballfans, die das Spiel Ungarn gegen Belgien im Rahmen der Europameisterschaft sehen wollten. 

Erst um 22.15 Uhr hörte es auch in Grafing wieder zu "schneien" auf. Denn auch dort gab es keinen Fernsehempfang mehr. Der Pressesprecher der Bayernwerke, Maximilian Zängl, berichtete auf Anfrage der Ebersberger Zeitung, dass eine Netzüberlastung in Folge eines Blitzeinschlages zu dem Ausfall geführt habe. 

Der Service-Trupp der Bayernwerke sei sofort ausgerückt, habe den Fehler gesucht und dann nach und nach die verschiedenen Abschnitte wieder zugeschaltet. Bis alles wieder funktioniert habe, seien eineinhalb Stunden vergangen. "Das ist ein sehr guter Wert", so Zängl. Er verstehe aber den Ärger der Fußballfans. Betroffen gewesen seien überwiegend Haushalte in Kirchseeon, aber auch Aßlkofen, Egglsee, Vorder- und Hintereggelburg.       

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Außergewöhnlich: In Poing entsteht eine besondere Kirche
Poing - In Poing entsteht gerade eine neue Pfarrkirche. Sie soll die Bürger der durch eine Bahnlinie geteilten Gemeinde enger zusammenbringen – Menschen verbinden. Das …
Außergewöhnlich: In Poing entsteht eine besondere Kirche
Steueroase im Ebersberger Forst darf weiter blühen
Die umstrittene Steueroase im Ebersberger Forst wird bleiben. Dort bietet der Landkreis einen sehr niedrigen Gewerbesteuersatz an und verpachtet dazu einen Stadel mit …
Steueroase im Ebersberger Forst darf weiter blühen
Dümmer als die Polizei erlaubt
So macht Theater Spaß: „Dümmer als die Polizei erlaubt“ heißt das Stück, das die Egmatinger Trachtler so erfolgreich auf die Bühne gebracht haben.
Dümmer als die Polizei erlaubt
Jetzt steht fest: Stammzellenspender für Lucas gefunden
Auf diese Nachricht haben alle gewartet: Für den an Leukämie erkrankten Moosacher Feuerwehrmann Lucas (18) ist ein Stammzellenspender gefunden worden - und zwar in …
Jetzt steht fest: Stammzellenspender für Lucas gefunden

Kommentare