+
Riedering ist ein Weiler zwischen Eglharting und Kirchseeon – hier gilt jetzt geändertes Baurecht.

Gemeinderat hat entschieden

Neues Baurecht für Kirchseeoner Ortsteil Riedering

Riedering gehört zu Kirchseeons kleineren Ortsteilen. Doch ist der Weiler zwischen Eglharting und Kirchseeon inzwischen doch so groß, dass jetzt „normales“ Baurecht gilt.

Kirchseeon –  Der Marktgemeinderat hat jetzt jene Satzung für abdingbar erklärt, die bislang die „erleichterte Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich“ regelte.

Diese Satzung war bislang die Entscheidungsgrundlage, wenn „draußen“, also außerhalb der dichtbebauten Siedlungsbereiche, baulich etwas entstehen sollte. Schließlich sollte verhindert werden, dass das kleine Riedering wegen fehlender Rechtsnormen zu sehr ausfranst. Der Vorbescheidsantrag zur Nutzungsänderung einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle an der Südwestecke Riederings, die künftig fast zur Hälfte gewerblich genutzt werden soll, brachte den Stein ins Rollen. Im Ebersberger Landratsamt wurde auf Wunsch der Kirchseeoner Gemeindeverwaltung geprüft, inwieweit denn der ansonsten übliche Paragraph 34, der Baurecht nach der Bebauung in der unmittelbaren Umgebung schafft, denn in Riedering anzuwenden sei.

Im Februar kam dann das entscheidende Schreiben aus der Kreisbehörde. Der bebaute Bereich von Riedering habe sich „zwischenzeitlich zu einem im Zusammenhang bebauten Ortsteil entwickelt“, lautete der Kernsatz der Bauaufsicht. Bauvorhaben „innerhalb der Grenzen des bebauten Bereichs von Riedering“ könnten künftig durchaus nach dem sogenannten Nachbarschafts-Paragraphen bewertet werden.

Ende August nun ging der förmliche Antrag zur Nutzungsänderung des südlichen Teils der Maschinenhalle im Kirchseeoner Bauamt sein. Damit für dessen Zustimmung entsprechend der neuen Einschätzung des Landratsamts baurechtlich der Weg frei wurde, war jetzt die jahrelang geltende Behelfssatzung aufzuheben. Was im Gemeinderat auch einstimmig geschah.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fast gesamtes Personal kündigt gleichzeitig: Schock in katholischem Kindergarten
An einem Tag hat fast das gesamte Personal des katholischen Kindergartens Am Endbachweg gekündigt. Über 70 Kinder müssen ab September anderweitig untergebracht werden.
Fast gesamtes Personal kündigt gleichzeitig: Schock in katholischem Kindergarten
Schreck-Nachricht für Solaranlagen-Pioniere: Wer jetzt um die Photovoltaik-Förderung bangen muss
Besitzer von Solaranlagen im Landkreis Ebersberg bekommen momentan unangenehme Post: Ab einem bestimmten Alter gibt es für die Photovoltaik-Dächer keine Förderung mehr. …
Schreck-Nachricht für Solaranlagen-Pioniere: Wer jetzt um die Photovoltaik-Förderung bangen muss
Schock-Moment in der Nacht: Bewohner durch Schüsse geweckt - Ursache kurios
Schreck-Moment in Poing: In der Nacht zum Dienstag wurden mehrere Anwohner durch Schüsse geweckt.
Schock-Moment in der Nacht: Bewohner durch Schüsse geweckt - Ursache kurios
Urlauberinnen wollen auf Almhütte nur Tee kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem
Salzburg/Abtenau: Ganze Holzhütte in Schutt und Asche - Urlauberinnen wohl unverletzt
Urlauberinnen wollen auf Almhütte nur Tee kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem

Kommentare