+
Am Ortseingang von Kirchseeon kündet ein neues Schild von der Partnerschaft zwischen den orten Kirchseeon und Carrigaline in Irland.

Twinned in friendship

Hier geht‘s lang zur Partnerschaft

  • schließen

Kirchseeon - Besuch aus der Partnerstadt Carrigaline in Irland bekam die Gemeinde Kirchseeon dieser Tage. Das musste gefeiert werden. Und alle sollen es künftig sehen, mit wem die Kirchseeoner einen Bund geschlossen haben.

Deshalb wurde am Ortseingang auf Höhe der Einfahrt zum Waldfriedhof am Samstag ein Partnerschaftsschild aufgestellt, auf dem sich beide Orte öffentlich zu ihrer Freundschaft bekennen. 

Der Kirchseeoner Bürgermeister Udo Ockel (auf der Leiter) wurde dabei assistiert von Jim Kelly, dem Vorsitzenden des irischen Partnerschaftsvereins nach dem Motto: „Twinned in friendship!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Schutz bei Wind und Wetter
Der Gemeinderat Poing hat einstimmig 50.000 Euro freigegeben für den Kauf eines neuen Bauwagens für den Waldkindergarten. Der alte ist marode.
Neuer Schutz bei Wind und Wetter
Abistreich endet mit Polizeieinsatz
Der Spaß war vorbei, zwei Stunden, nachdem er begonnen hatte. Am Sonntag räumte die Polizei Ebersberg den Sportplatz des Gymnasiums Grafing. 
Abistreich endet mit Polizeieinsatz
Die drei Finalistinnen stehen fest!
Mehrere hundert Teilnehmer haben ihre Stimme zur Vorauswahl fürs „Volksfest-Madl Poing 2017“ abgegeben, jetzt stehen die drei Finalistinnen fest:
Die drei Finalistinnen stehen fest!
Isabella aus Anzing
Was ist das Schönste im Leben einer Familie? Die Geburt des ersten Kindes gehört mit Sicherheit dazu. Das erste Kind von Marion Robisch und Benjamin Widmann aus Anzing …
Isabella aus Anzing

Kommentare