News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Der Wasserpreis in Kirchseeon könnte langfristig sogar gesenkt werden.

Pause bei der Sanierung des Netzes

Kirchseeoner Wasserpreis bleibt stabil

Der Kirchseeoner Wasserpreis bleibt stabil. Eine geplante Notfallversorgung könnte jedoch zwei Millionen Euro kosten.

Kirchseeon –Bei der Unterhaltung seines Wasserleitungsnetzes ist Kirchseeon vorbildlich. Doch heuer legt man eine Sanierungs-Pause ein – zugunsten der Planung eine Wassernotfallversorgung. Im Zuge der anstehenden Genehmigung für den Weiterbetrieb des Wasserschutzgebiets dränge die Aufsichtsbehörde im Landratsamt auf eine Lösung für den Notfall, berichtete Bürgrmeister Udo Ockel (CSU) in der jüngsten Sitzung des Werkausschusses und des anschließenden Gemeinderats.

Darauf habe man bei der Aufstellung des Wirtschaftsplans für 2017 sowie des bis 2020 vorausblickenden Investitionsprogramms Rücksicht genommen. Sowohl heuer als auch im kommenden Jahr werden demnach je 100 000 Euro für die Notfall-Planung ausgewiesen. Insgesamt, so schätzte Ockel, wird die Einrichtung der Notfallversorgung „wohl an die zwei Millionen Euro kosten“.

Wohin bei dem Thema die Reise gehen wird, soll in einer baldigen Sitzung des Werkausschusses außer der Reihe geklärt werden, kündigte der Bürgermeister an. Denkbar sei zum einen der Blick nach Westen, nämlich Zorneding. Bis dorthin reichen nämlich die Wasserleitungen des Kommunalunternehmens VE München Ost. Und: Kirchseeon hat bei der früheren „Zornedinger Gruppe“ bereits einen Fuß in der Tür, ist dort schon Mitglied, nicht wegen des Wasser, sondern wegen des Abwassers.

Die andere Option ist nach Darstellung Ockels der Blick in Richtung Norden, also in den Ebersberger Forst. Denkbar sei nämlich auch, dort einen neuen Brunnen zu errichten. Aus dem könnte dann im Notfall das frische Nass gezapft werden.

In den vergangenen Jahren standen der Gartenweg, der Forstweg, der Jägerring und 2016 die Hubertusstraße bei der Erneuerung alter Wasserleitungen auf der Agenda. Gestemmt werden konnten diese Maßnahmen alle ohne eine Erhöhung des Wasserpreises, der 2011 von 1,78 Euro pro Kubikmeter auf derzeit 1,40 Euro reduziert worden ist. Die derzeitig Gebührenkalkulation läuft Ende 2017 aus. Also ist eine Neukalkulation notwendig. Am Wasserpreis soll aktuell nichts geändert werden. Also wird die Erneuerung der Leitungen in der Riederingerstraße und in der Waldbahn erst für kommendes Jahr angesetzt. So soll neben den Planungskosten für den Notverbund das nötige Finanzpolster entstehen, um die insgesamt 150 000 Euro teure Sanierung in den beiden Straßen stemmen zu können.

Weil 2018 die zweite 100 000 Euro-Charge für die Notversorgungsplanung beziehungsweise den neuen Brunnen auf den Wirtschaftsplan drückt, kommt nach derzeitigen Vorstellungen auch mit 2019 ein Jahr der Sanierungspause, um dann 2020 Am Bahnsteg und Am Dachsberg – wieder wegen ihrer räumlichen Nähe in einem Aufwasch – gleich zwei Leitungsstränge zu sanieren. 143000 Euro sind dafür veranschlagt.

Der einstweilige Schlusspunkt des Sanierungsprogramms soll dann 2021 in der Osterseeoner Straße erfolgen. „Wenn bis dorthin keine außergewöhnlichen Vorkommnisse anfallen und auch keine weiteren Wasserleitungen zur Sanierung anstehen, wäre es dann möglich, den Wasserpreis zu senken“, blickte Bürgermeister Ockel in die Zukunft.

Positiv voran geht es auch mit der Schuldensenkung beim Kirchseeoner Wasserwerk. Verglichen mit dem Stand der Verbindlichkeiten von Anfang 2013, als sie bei 1,935 Millionen Euro lagen, kann man schon fast von einer Halbierung sprechen: Ende 2017 sollen nämlich nur noch rund 1,1 Millionen Euro Schulden in den Büchern stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anna aus Finsing
Mach’ mal Winkewinke! Die Mama hilft dabei noch ein bisschen mit, weil Anna in diesem Moment doch lieber ein Schläfchen hält. Das niedliche Mädchen ist nach Felix (10) …
Anna aus Finsing
Die Legende lebt
Eine Weile war es still geworden um die Band „Schariwari“. Aber nicht mehr lange: Zum 40. Geburtstag startet Schariwari  wieder voll durch.
Die Legende lebt
Salut zum Geburtstag eines Vaterstettener Urgesteins
Erst spielte die Trompete, dann folgten die Salutschüsse: So wurde in Vaterstetten der 90. Geburtstag von Peter Linner gefeiert, einem Urgestein der Gemeinde.
Salut zum Geburtstag eines Vaterstettener Urgesteins
Polizei beendet Party
Partylärm hat die Polizei in Hergolding in der Nacht auf Sonntag stundenlang auf Trab gehalten.
Polizei beendet Party

Kommentare