Radldiebe haben Rauschgift dabei

Kirchseeon - Sie hatten Räder geklaut und waren deswegen der Polizei aufgefallen. Die Jugendlichen hatten aber auch noch etwas anderes im Gepäck.

Kurz nach Mitternacht beobachteten gestern Beamte einer Zivilstreife Jugendliche, wie sie zu zweit auf einem lilafarbenen Rad in Richtung des Kirchseeoner S-Bahnhofes fuhren. Noch bevor die 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen einer Kontrolle unterzogen werden konnten, stieg einer der beiden vom Gepäckträger ab und ging zu den Fahrradständern.

Kurz darauf kam auch er mit einem Fahrrad angefahren.

Bei der anschließenden Kontrolle gaben die beiden sofort zu, dass die Räder nicht ihnen gehörten. Sie hatten die unversperrten Radl an sich genommen, um nicht zu Fuß gehen zu müssen.

Die Jugendlichen sollten zur Polizeiinspektion Ebersberg gebracht werden, damit sie hier von ihren Eltern abgeholt werden konnten. Bei der Durchsuchung der geständigen Radldiebe konnte bei dem 17-Jährigen Amphetamin im einstelligen Grammbereich sowie ein sog. Crusher mit Marihuanaanhaftungen aufgefunden werden.

Die Fahrräder wurden sichergestellt und bei der Ebersberger Inspektion verwahrt. Die beiden älteren, aber fahrbereiten Räder, werden von der Polizei wie folgt beschrieben:

Herrenfahrrad der Marke „Lotus“, lilafarbener Rahmen, schwarze Schutzbleche, Gangschaltung - es stand zuvor in der Wasserburger Straße, etwa auf Höhe Hausnummer 37.

Herrenfahrrad der Marke „Staiger“, silberner Rahmen, Gangschaltung - es stand bei den Fahrradständern im Bereich des Bahnhofes.

Die Eigentümer werden gebeten, sich bald mit der Polizei Ebersberg unter der Telefonnummer (0 80 92) 82 68-0 in Verbindung zu setzen. ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Giga-Netz wird ausgebaut
Elf Wochen hat die Nachfragebündelung in Glonn, Egmating, Moosach und Bruck gedauert – jetzt ist es amtlich: Diese vier Gebiete der Verwaltungsgemeinschaft Glonn sind …
Giga-Netz wird ausgebaut
Nicht so teuer wie befürchtet
Die Anlieger fühlen sich nicht ausreichend informiert und wissen nicht, was auf sie zukommt, die Stadt Grafing ist um Deeskalation bemüht.
Nicht so teuer wie befürchtet
Fleißige Sammlerinnen mit Herz
Die Mitglieder der Grafinger Frauen Union haben ein großes Herz. Das bewiesen sie einmal mehr im Rahmen ihrer Aktion „Adventshütte“.
Fleißige Sammlerinnen mit Herz
Rührende Hilfe für den „weltbesten Torbohrer“
„Er ist der weltbeste Torbohrer“: Da ist sich der EHC Klostersee sicher. Franz Kießlinger gehört zum Stadion des Grafinger Clubs wie der Puck zum Eishockey. Viele Fans …
Rührende Hilfe für den „weltbesten Torbohrer“

Kommentare