US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen

US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen
+
Die Weihnachtspaten waren fleißig. Sie haben viele Geschenke vorbereitet. 

Wunschbaumaktion Kirchseeon

Die Päckchen warten schon

Alle Wünsche konnten erfüllt werden. Jetzt warten die Päckchen darauf, dass man sie abgeholt.

Kirchseeon – Auch in diesem Jahr gibt es in Kirchseeon wieder eine Weihnachtswunschpaten-Aktion. Damit soll Kindern eine Freude gemacht werden, deren Familien nicht so viel Geld haben. Ausgesucht wurden die Kinder über die örtliche Schulsozialarbeit, wie Kirchseeons Jugendpfleger Moritz Fäßler gegenüber derEbersberger Zeitung erklärt. Weitere Hinweise kamen vom Jugendamt. „Nur drei Leute im Rathaus wissen, um welche Kinder es geht“, so Fäßler. „Es ist alles wirklich anonym.“ Die ausgesuchten Kinder konnten Wünsche äußern. Diese wurden auf Karten geschrieben oder gemalt und dann am Christbaum im Foyer des Rathauses Kirchseeon aufgehängt. Auf den Karten stand lediglich, ob es sich um ein Mädchen oder einen Buben handelt und wie alt das Kind ist. Anschließend wurden Wunschpaten gesucht. Jeder Interessierte durfte sich die Wünsche am Baum anschauen und einen – oder wer wollte auch mehrere – erfüllen.

Wer eine Auswahl getroffen hatte, ließ sich in der Bürgerinformation im Rathaus registrieren, damit nicht ein Wunsch mehrfach erfüllt wird und ein anderer gar nicht.

Alle 65 Wünsche, von der Autorennbann über einen Malkasten bis zu einem Puppenkinderwagen, fanden einen Paten. Die Geschenke wurden eingepackt und ins Rathaus gebracht.

Jetzt können die Eltern der Kinder die Päckchen nach Hause holen. Früher hatten sie Mitarbeiter des Rathauses ausgeliefert. „Es ist dabei passiert, dass sie von den Kindern gesehen wurden“, erzählt Fäßler. Das soll vermieden werden. Denn die Eltern sollen nämlich die Freude haben, die Geschenke selbst zu übergeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Spielstraße Verkehr bremsen
Der Widerstand der Anwohner hatte wohl doch Erfolg. Jedenfalls sieht es momentan ganz danach aus.
Mit Spielstraße Verkehr bremsen
Zwei neue Fahrzeuge feierlich eingeweiht
Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurden in Emmering zwei neue Feuerwehrfahrzeuge eingeweiht.
Zwei neue Fahrzeuge feierlich eingeweiht
Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Nach der Trennung von ihrem Mann krempelte Christina Emmer aus Steinhöring ihr Leben komplett um. Sie folgt dem Lebensstil des Minimalismus und fühlt jetzt dadurch …
Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Streit um künftige Baumschule
Das Landratsamt Ebersberg und die Gemeinde Egmating sind sich bei einem Bauvorhaben nicht einig.
Streit um künftige Baumschule

Kommentare