Am Klostersee ist wieder alles im Lot

Ebersberg - Die Stadt Ebersberg braucht den Anglerbund bei der Pflege der Weiherkette. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Fischer auf der Ebersberger Alm von Bürgermeister Walter Brilmayer bekräftigt.

Der Anglerbund Ebersberg wird künftig den Schauberger Weiher in Ebersberg bewirtschaften. Das gab der neue Vorsitzende Rupert Lang bei der Jahreshauptversammlung auf der Ebersberger Alm bekannt. Der Anglerbund ist froh um diese zusätzliche Möglichkeit, die derzeit als Ersatz für den Kumpfmühlweiher dient. "Das ist eine Bereicherung für uns", so der Vorsitzende unter dem Beifall der Mitglieder.

Bürgermeister Walter Brilmayer berichtete der Versammlung vom Sachstand am Klostersee, für dessen Bewirtschaftung ebenfalls eine gute Lösung gefunden worden sei. "Es ist den Bedürfnissen der Angler wie auch denen der Stadt Rechnung getragen worden", so der Bürgermeister.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Philipp aus Kirchseeon
Sie sind so glücklich: Christina und Matthias Rauch aus Kirchseeon haben nach Sophia ihr zweites Kind bekommen. Am 13. Oktober wurde Philipp in der Kreisklinik Ebersberg …
Philipp aus Kirchseeon
Caren Lipp will Rathauschefin in Steinhöring werden
Die Gemeinde entwickeln, aber dies mit Augenmaß: Auf diesen Nenner lässt sich das Programm der Steinhöringer Wählergemeinschaft „Bürgerliste“ für die Kommunalwahl im …
Caren Lipp will Rathauschefin in Steinhöring werden
Der Omnipräsente: Niedergesäß holt fast 100 Prozent
Robert Niedergesäß ist von der CSU für eine weitere Amtszeit als Landrat nominiert worden. Er bekam 97,9 Prozent der Delegiertenstimmen.
Der Omnipräsente: Niedergesäß holt fast 100 Prozent
Hell und farbenfroh: Die neue Frauenstation der Kreisklinik
Steigende Geburtenzahlen an der Kreisklinik Ebersberg erfordern nicht nur mehr Platz sowie moderne, familienfreundliche und helle Räume, sondern zusätzlich weitere …
Hell und farbenfroh: Die neue Frauenstation der Kreisklinik

Kommentare