Am Klostersee ist wieder alles im Lot

Ebersberg - Die Stadt Ebersberg braucht den Anglerbund bei der Pflege der Weiherkette. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Fischer auf der Ebersberger Alm von Bürgermeister Walter Brilmayer bekräftigt.

Der Anglerbund Ebersberg wird künftig den Schauberger Weiher in Ebersberg bewirtschaften. Das gab der neue Vorsitzende Rupert Lang bei der Jahreshauptversammlung auf der Ebersberger Alm bekannt. Der Anglerbund ist froh um diese zusätzliche Möglichkeit, die derzeit als Ersatz für den Kumpfmühlweiher dient. "Das ist eine Bereicherung für uns", so der Vorsitzende unter dem Beifall der Mitglieder.

Bürgermeister Walter Brilmayer berichtete der Versammlung vom Sachstand am Klostersee, für dessen Bewirtschaftung ebenfalls eine gute Lösung gefunden worden sei. "Es ist den Bedürfnissen der Angler wie auch denen der Stadt Rechnung getragen worden", so der Bürgermeister.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Dank ein kleines Denkmal - weil alles gutging
Als Ruheort und als Mahnung wollen die Verantwortlichen das Ensemble verstanden wissen. Maibaum aufstellen kann gefährlich werden.
Zum Dank ein kleines Denkmal - weil alles gutging
Asylbewerberunterkünfte vermüllen - keiner räumt auf
Bald soll es an den Asylbewerber-Unterkünften in der Gemeinde Poing eine Aufräumaktion geben, bei der insbesondere die Außenflächen sauber gemacht werden.
Asylbewerberunterkünfte vermüllen - keiner räumt auf
Sirotek geht – Schulze kommt
Das Jahresmotto „Europa (er)leben“ des Kreisbildungswerk Ebersberg bleibt weiterhin aktuell. Gewählt wurde dort auch schon.
Sirotek geht – Schulze kommt
Im Sparmodus in die Zukunft
Die Zeiten wandeln sich. Jetzt geht es auch in der Gemeinde Anzing vor allem um eins: Sparen.
Im Sparmodus in die Zukunft

Kommentare