+
Am 15. März 2020 finden Kommunalwahlen statt. In vielen Rathäusern gibt es neue Bürgermeister. Hier ein Überblick über alle Gemeinden und Kandidaten.

Kommunalwahl am 15. März

Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Ebersberg - Übersicht: Alles auf einen Blick

  • schließen

Am 15. März 2020 finden Kommunalwahlen statt. In vielen Rathäusern gibt es neue Bürgermeister. Hier ein Überblick über alle Gemeinden und Kandidaten.

  • Am 15. März 2020 sind Kommunalwahlen
  • In vielen Rathäusern gibt es einen Wechsel des Gemeindeoberhaupts, in Ebersberg und Vaterstetten etwa.
  • Wir stellen alle Bürgermeisterkandidaten im Ebersberger Landkreis vor

Kreis Ebersberg - Noch stehen nicht alle Bürgermeisterkandidaten fest, in vielen Kommunen bahnt sich aber ein spannender Wahlkampf an. Einige amtierende Bürgermeister treten zur kommenden Wahl nicht mehr an. Nach mehr als zwei Jahrzehnten verlässt Walter Brilmayer (CSU) das Ebersberger Rathaus. Fünf Kandidaten wollen seinen Posten haben, darunter der 24-jährige Alexander Gressierer und Ebersbergs 2. Bürgermeister Toni Ried. 

Neue Bürgermeister wird es auch in Vaterstetten, Poing, Anzing, Markt Schwaben, Steinhöring, und Moosach geben. Dort wird es besonders spannend.

Alle weiteren Informationen zur Kommunalwahl gibt es auf unserer Themenseite.

Bürgermeisterwahl 2020: Vaterstetten

2020 wird in Vaterstetten ein neuer Bürgermeister gewählt. Es geht um die Nachfolge von Amtsinhaber Georg Reitsberger (Freie Wähler), der altersbedingt nach einer Amtszeit nicht mehr kandidieren darf. Sein Nachfolger soll Roland Meier werden, wenn es nach den Freien Wählern geht. Die CSU schickt den Feuerwehrkommandant Leonhard Spitzauer ins Rennen. Maria Wirnitzer ist die Bürgermeisterkandidatin der SPD. Für die FDP geht Klaus Willenberg und für die Grünen David Göhler an den Start.

Bürgermeisterwahl 2020: Kirchseeon

Die CSU in Kirchseeon schickt Jan Paeplow ins Rennen. Für ihn war es ein holpriger Start, denn dem Bürgermeisterkandidaten wehte im Gemeinderat Widerstand entgegen. Domenico Ciccia heißt der Bürgermeisterkandidat der Kirchseeoner Sozialdemokraten. Die Kirchseeoner Grünen haben ihre Bürgermeisterkandidatin Andrea Oberhauser-Hainer gewählt. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) geht mit Klaus Seidinger ins Rennen. Es ist bereits sein zweiter Anlauf fürs Bürgermeisteramt. 

Bürgermeisterwahl 2020: Zorneding

Im Zornedinger Kandidatenkarussell gibt es bisher nur drei Kandidaten: Amtsinhaber Piet Mayr geht für die CSU in den Wahlkampf. Seine Konkurrentin heißtBianka Poschenrieder. Sie geht für die SPD ins Rennen. Die Liberalen ernannten Peter Pernsteiner zum Bürgermeisterkandidaten. Die Freien Wähler stellen keinen eigenen Kandidaten auf. 

Bürgermeisterwahl 2020: Pliening

In Pliening gibt‘s drei Bürgermeisterkandidaten: Amtsinhaber Roland Frick (CSU), Markus Uffinger (Initiative für Pliening) und Eva Strauss (SPD)Grüne und die unabhängige Gruppe Neues Forum verzichten auf einen Bürgermeisterkandidaten. 

Bürgermeisterwahl 2020: Poing

Poings Bürgermeister Albert Hingerl (SPD) tritt zur kommenden Kommunalwahl nicht mehr an. Im März wird er 20 Jahre Amtszeit vollenden. Der Sozialdemokrat Reinhard Tonollo will Hingerl beerben. Rathaus-Geschäftsleiter Thomas Stark (CSU) will ebenfalls den Chefposten in der Gemeindepolitik haben. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) geht mit Günter Scherzl ins Rennen. Marc Salih tritt für die FDP an. Grüne verzichten auf einen Kandidaten.

Bürgermeisterwahl 2020: Anzing

Auch in Anzing gibt es einen neuen Bürgermeister. Amtsinhaber Franz Finauer von der Unabhänigen Bürgergemeinschaft Anzing (UBA) darf altersbedingt nicht mehr zur Wahl antreten. Seine Nachfolge will zum einen Kathrin Alte antreten, die für die CSU ins Rennen geht. Der andere Bürgermeisterkandidat heißt Tobias Finauer. Er ist Bürgermeisterkandidat der Grünen und nicht mit dem scheidenden Rathauschef verwandt. Anzinger Bürgermeister: Tobias Finauer fordert Kathrin Alte heraus

Bürgermeisterwahl 2020: Forstinning

In der nördlichen Kommune gibt es bisher nur einen Bürgermeisterkandidaten. Den amtierenden Amtsinhaber Rupert Ostermair. Die CSU Forstinning wählte ihn einstimmig zu ihren Kandidaten. 

Bürgermeisterwahl 2020: Markt Schwaben

In der nördlichsten Gemeinde im Landkreis gibt es auch einen Bürgermeisterwechsel: Georg Hohmann (SPD) muss aus Altersgründen das Schwabener Rathaus verlassen. Vier Kandidaten gibt es für seinen Posten: Die Grünen schicken den Oberbräu-Wirt Raphael Brandes ins Rennen. Die Freien Wähler und Sozialdemokraten in Markt Schwaben einigten sich auf den unabhängigen Kandidaten Michael Stolze. Sascha Hertel geht für die Zukunft Markt Schwaben (ZMS) in den Wahlkampf. Für die CSU tritt der amtierende Bauamtsleiter Frank Eichner an.

Bürgermeisterwahl 2020: Hohenlinden

Auch in Hohenlinden gibt es bisher nur einen Bürgermeisterkandidaten. Rathauschef Ludwig Maurer von der Überparteilichen Wählergemeinschaft Hohenlinden (ÜWH) strebt seine fünfte Amtszeit an.

Abstimmung: Was sind die wichtigsten Themen im Landkreis Ebersberg für die anstehenden Kommunalwahlen?

Bürgermeisterwahl 2020: Steinhöring

In der östlichen Kommune Steinhöring hört der amtierende Bürgermeister Alois Hofstetter (CSU) auf. Die Anwärter auf das Amt stehen in Stellung: Robert Wagner für die Parteilose Wählergemeinschaft Steinhöring, Christian Schächer für die Christsozialen, Caren Lipp für die Bürgerliste Steinhöring und Martina Lietsch versucht es für die Freie Liste. 

Bürgermeisterwahl 2020: Ebersberg

Auch in Ebersberg gibt es im Kommunalwahljahr 2020 eine Änderung: Amtsinhaber Walter Brilmayer (CSU) verlässt aus Altersgründen seinen Posten. Er regiert die Kreisstadt seit mehr als zwei Jahrzehnten. Alexander Gressierer will auf seinem Bürgermeisterstuhl Platz nehmen. Der 24-jährige CSU-Vorsitzende überzeugte bei der Nominierungsversammlung über 80 Prozent der Parteimitglieder. Die Freien Wähler einigten sich einstimmig auf Toni Ried, der seit 1984 dem Stadtrat angehört. Die Ebersberger SPD hat Uli Proske zum Bürgermeisterkandidaten nominiert. Die FDP will Berhard Spötzl ins Ebersberger Rathaus schicken. Für die neue Gruppierung „Pro Ebersberg“ tritt Josef Peis an.

Bürgermeisterwahl 2020: Grafing

In Grafing regiert Angelika Obermayr, die einzige grüne Bürgermeisterin im Landkreis. Sie tritt auch zur kommenden Kommunalwahl wieder an. Christian Bauer will ihr das Amt streitig machen. Die Grafinger CSU nominierte ihn mit 100 Prozent der Stimmen. Die Freien Wähler in Grafing haben keinen Bürgermeisterkandidaten. Christian Kerschner-Gehrling wurde von den Sozialdemokraten zu ihrem Kandidaten gekürt. Claus Eimer geht für die Grafinger FDP ist Rennen. Für die Bayernpartei kandidiert Walter Schmidtke.

Bürgermeisterwahl 2020: Aßling

Keine echte Überraschung: Bürgemeister Hans Fent erhielt während der gemeinsamen Aufstellungsversammlung von Freien Wählern, Grünen und SPD 100 Prozent der Stimmen. Damit ist Fent der einzige Kandidat ums Bürgermeisteramt.

Bürgermeisterwahl 2020: Emmering

Ob der Emmeringer Rathauschef Max Maier (Bürger für Emmering) erneut kandidiert, steht noch nicht fest. In der südöstlichen Kommune tritt jedenfalls der parteipolitisch unabhängige Josef Stocker an. Hubert Rüegg ist zum Bürgermeisterkandidaten der Christsozialen nominiert worden. Außerdem gehtClaudia Streu-Schütze für die Freie Wählergmeinschaft ins Rennen.

Bürgermeisterwahl 2020: Frauenneuharting

Die Wählergemeinschaft Frauenneuharting (WGF) hat den amtierenden Bürgermeister Eduard Koch erneut zu ihrem Bürgermeisterkandidaten nominiert. Kontrahenten gibt es bisher keine.

Bürgermeisterwahl 2020: Bruck

In der Kommune Bruck tritt der Amtsinhaber Josef Schwäbl (CSU) erneut zur Wahl an. Gegenspieler von anderen Parteien sind bisher nicht bekannt.

Bürgermeisterwahl 2020: Moosach

Bürgermeister Eugen Gillhuber (CSU) tritt nicht erneut an. Bürgermeisterkandidat der „CSU und Moosacher Bürger“ ist Michael Eisenschmid.

Bürgermeisterwahl 2020: Glonn

Josef Oswald ist amtierender Amtsinhaber und Kandidat der CSU für die kommende Wahl. Kontrahenten für das Amt hat er keine.

Bürgermeisterwahl 2020: Baiern

Martin Riedl hatte 2018 Josef Zistl nach 22-jähriger Amtszeit abgewechselt. Er wurde für eine Amtszeit von insgesamt acht Jahren bis zur übernächsten Kommunalwahl 2026 gewählt, d.h. er muss sich 2020 nicht erneut zur Wahl stellen. In der Gemeinde Baiern wird es deshalb im nächsten Jahr keine Bürgermeisterwahl geben. Besonderheit der kleinen Gemeinde: Es gibt nur eine Fraktion, die Liste Einigkeit.

Bürgermeisterwahl 2020: Egmating

Ernst Eberherr (CSU) ist Bürgermeister von Egmating. Das will er auch bleiben. Inge Heiler will ihm aber den Posten streitig machen. Sie ist Bürgermeisterkandidatin der aktiven Bürgerliste (ABE).

Bürgermeisterwahl 2020: Oberpframmern

Hier tritt Andreas Lutz für die CSU als einziger Kandidat an. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wochenende im Kreis Ebersberg von schweren Unfällen überschattet
Am Wochenende haben sich schwere Unfälle im Kreis Ebersberg ereignet. In einem Fall ließen zwei Beifahrer ihren verletzten und im Autowrack eingeklemmten Fahrer im Stich.
Wochenende im Kreis Ebersberg von schweren Unfällen überschattet
Schwerer Unfall auf A94 in der Nacht: BMW-Fahrer (26) eingeklemmt - Verstörende Szene folgt
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag auf der A94 Höhe Anzing im Landkreis Ebersberg ereignet. Ein BMW-Fahrer war in seinem Auto eingeklemmt. Dann geschah etwas …
Schwerer Unfall auf A94 in der Nacht: BMW-Fahrer (26) eingeklemmt - Verstörende Szene folgt
Einfacher, bequemer, wirkungsvoller
In ein paar Wochen wird der neue Bau- und Wertstoffhof in Markt Schwaben in Betrieb gehen. Er wird, was das Konzept angeht, ein Novum im Landkreis Ebersberg werden.
Einfacher, bequemer, wirkungsvoller
Zornedinger sorgen sich um künftige Jugendarbeit
Seit Monaten ist das Zornedinger Jugendzentrum (Juz) geschlossen, das Arbeitsverhältnis mit Jugendpfleger Axel Glienke endet zum 31. Dezember. Die Eltern sind in Sorge.
Zornedinger sorgen sich um künftige Jugendarbeit

Kommentare