Kreszenz Huber hatte viel Besuch an ihrem Ehrentag (von links): Steinhörings Bürgermeister Alois Hofstetter, Tochter Mathilde Holzendorf, Enkelin Sabine Holzendorf und Pfarrer Peter Vogelsang. Foto: sro

Kreszenz Huber wurde 95

Steinhöring - Es ist alles nur geliehen“ ist das Lieblingslied von Kreszenz Huber. Und der Interpret Hansi Hinterseer ist ihr Lieblingssänger. Überhaupt ist Musikhören die große Leidenschaft der Seniorin, die jetzt in Steinhöring ihren 95. Geburtstag feierte.

Geboren wurde die Jubilarin auf einem Bauernhof in Oberpieding bei Straubing in Niederbayern. Sie wuchs mit acht Geschwistern auf, darunter nur ein Bruder. Doch der war im Zweiten Weltkrieg in Stalingrad und gilt dort als vermisst.

Die junge Frau ging nach München, um im Haushalt zu arbeiten. Bei einem Tanz im Hofbräukeller lernte sie ihren späteren Mann Paul kennen. Das Paar heiratete kurz nach dem Krieg, bald wurde die einzige Tochter Mathilde geboren.

Es waren schwere Zeiten für die junge Familie. Mit der Währungsreform hatte Kreszenz Huber sämtliche Ersparnisse verloren. Doch da gab es ja noch den Hof der Eltern und so wurde die Einrichtung der Familienwohnung mit Naturalien vom Land bezahlt. Butter stand hoch im Kurs. Auch später führte die Familie ein bescheidenes Leben, leistet sich kaum einen Urlaub. Reisen gab es dann aber mit dem Zug, denn der Vater arbeitete bei der Bundesbahn und bekam so günstige Fahrscheine.

Vor zwölf Jahren zogen Kreszenz und Paul Huber dann in den Landkreis zu ihrer Tochter nach Steinhöring. Vor sechs Jahren starb der Vater. Für die Jubilarin ist heute das größte Glück, im Kreis ihrer Familie alt werden zu können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis trauert um Krankenhauspfarrer Josef Graml
Josef Graml war Pfarrer aus Berufung. Als Krankenhausseelsorger leistete er vielen Menschen im Landkreis Ebersberg 37 Jahre lang seelischen Beistand. Jetzt ist er tot.
Landkreis trauert um Krankenhauspfarrer Josef Graml
Nistkästen: Im Herbst ist es Zeit für eine Kontrolle
Wie jedes Jahr schwärmen jetzt die Vogel- und Fledermausfreunde aus zur Nistkastenkontrolle. Der Landesbund für Vogelschutz im Landkreis sucht noch Mithelfer.
Nistkästen: Im Herbst ist es Zeit für eine Kontrolle
Der große Brocken kommt aber erst noch
Der Kirchturm in Buch (Gemeinde Kirchseeon) erstrahlt in neuem Glanz. Die Statik wurde überprüft, teilweise wurden verstärkende Eisen eingesetzt.
Der große Brocken kommt aber erst noch
Atteltaler trumpfen auf: Brauchtum in seiner schönsten Form
In einer fast bis auf den letzten Platz gefüllten Stadthalle hat der Trachtenverein Atteltaler Grafing seinen traditionellen Heimatabend veranstaltet. Es war zünftig.
Atteltaler trumpfen auf: Brauchtum in seiner schönsten Form

Kommentare