Mit dem Kutschenexpress von Markt zu Markt

Landkreis - Der Pferdekutschenexpress kommt. Dafür haben die Bürgermeister der drei Marktgemeinden im Landkreis, Udo Ockel (Kirchseeon), Martin Esterl (Glonn) und Bernhard Winter (Markt Schwaben) gesorgt. Am Samstag, 12. April, steht die erste Fahrt an (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: Samstag, 10. Mai).

Jeweils vier Pferdegespannen á zehn bis zwölf Sitzplätze brechen in Glonn (Abfahrt: 10 Uhr in Schlacht) und Markt Schwaben (9 Uhr, Marktplatz) auf ­ und treffen sich nach einer Fahrtzeit von ungefähr zwei bzw. drei Stunden in Eglharting im Gasthof Hamberger, wo die Jagdhornbläser der Kreisgruppe Ebersberg und die Glonner Musi auf die Passagiere warten. "Durch diese Aktion wollen wir den Norden und Süden des Landkreises verbinden. Die Kutschenfahrten könnten aber auch touristisch interessant werden", sagte Winter. Der Glonner Bürgermeister Esterl glaubt sogar, dass daraus "eine Attraktion werden könnte".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Die Polizei musste am Dienstagnachmittag einen Stier erschießen, der drauf und dran war, auf die A 94 bei Anzing zu laufen. Er war zusammen mit anderen Tieren am …
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Eltern, die ihre Kinder in der Moosacher Mittagsbetreuung „Mimo“ untergebracht haben, sind sauer auf Bürgermeister Eugen Gillhuber (CSU) und die meisten Gemeinderäte. So …
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Schluss mit dem Hochwasser
Gute Nachricht für die Anwohner der Gebrüder-Asam-Straße in Poing-Nord: Das Regenwasser-Kanalsystem wird erneuert.
Schluss mit dem Hochwasser
Jedes Kind bekommt einen Platz
Wir haben große Anstrengungen unternommen“, sagt Bürgermeister Georg Reitsberger. Nach aktuellem Stand der Anmeldungen könnten im kommenden Betreuungsjahr in …
Jedes Kind bekommt einen Platz

Kommentare