Mit dem Kutschenexpress von Markt zu Markt

Landkreis - Der Pferdekutschenexpress kommt. Dafür haben die Bürgermeister der drei Marktgemeinden im Landkreis, Udo Ockel (Kirchseeon), Martin Esterl (Glonn) und Bernhard Winter (Markt Schwaben) gesorgt. Am Samstag, 12. April, steht die erste Fahrt an (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: Samstag, 10. Mai).

Jeweils vier Pferdegespannen á zehn bis zwölf Sitzplätze brechen in Glonn (Abfahrt: 10 Uhr in Schlacht) und Markt Schwaben (9 Uhr, Marktplatz) auf ­ und treffen sich nach einer Fahrtzeit von ungefähr zwei bzw. drei Stunden in Eglharting im Gasthof Hamberger, wo die Jagdhornbläser der Kreisgruppe Ebersberg und die Glonner Musi auf die Passagiere warten. "Durch diese Aktion wollen wir den Norden und Süden des Landkreises verbinden. Die Kutschenfahrten könnten aber auch touristisch interessant werden", sagte Winter. Der Glonner Bürgermeister Esterl glaubt sogar, dass daraus "eine Attraktion werden könnte".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nach der Schule ist vor der Schule“
Die anstrengenden Jahre sind vorbei, die Ferien warten. Bei der Abschlussfeier der Realschule Vaterstetten herrschte Hochstimmung.
„Nach der Schule ist vor der Schule“
Immer wieder Spitzenleistungen
Traumhafte Noten und mehr: Bei der Zeugnisvergabe an den Abschlussjahrgang der Mittelschule Markt Schwaben gab es viel Lob. 
Immer wieder Spitzenleistungen
Dienst für alle
Mit einem Festakt für über 100 geladene Gäste auf dem Gelände des Technischen Hilfswerks in der Hanslmühle haben die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des THW …
Dienst für alle
Stabilisierung der Betonstützen wird verschoben
Die Bauarbeiten an der Realschule Vaterstetten hören nicht auf, zumindest vorläufig nicht.
Stabilisierung der Betonstützen wird verschoben

Kommentare