Gut abgeschnitten

Landkreis Ebersberg - Sie mussten anhand eines Zweigerls erkennen, um welchen Baum es geht, mussten Fraßbilder von Schädlingen bestimmen und beweisen, dass sie die Motorsäge beherrschen.

Beim Forstlichen Wettbewerb ging es gestern für 75 Teilnehmer auf dem Gelände der Landwirtschaftsschule Ebersberg um Platzierung und Punkte. Der beste der angehenden Junglandwirte, die im 2. und 3. Lehrjahr sind, kam aus dem Landkreis Mühldorf. Er heißt Maximilian Schaumeier. Aber schon der Zweitplatzierte kam aus dem Landkreis Ebersberg. Es ist Johannes Spitzl aus Straußdorf. Er und der Viertplatzierte Isidor Mayr aus Baiern haben sich mit ihrer Leistung für den Landesentscheid qualifiziert. Die Ebersberger Zeitung gratuliert.

Foto: jürgen Rossmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Für einen 50-Jährigen aus Markt Schwaben war der vergangene Freitag, der 13., wirklich ein rabenschwarzer Tag. Er stürzte leblos vom Fahrrad. Aber er hatte großes Glück: …
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Wo der Tod Geschichte erzählt
Sie sind die Visitenkarten eines Dorfs, und sie erzählen auf ganz persönliche Art und Weise von der Geschichte einer Stadt: Friedhöfe.
Wo der Tod Geschichte erzählt
Reif für die Tonne
Viele Halloween-Freunde im Landkreis Ebersberg wissen oft nicht, was wirklich im Kürbis steckt. Die Mitglieder in den Gartenbauvereinen wissen das schon.
Reif für die Tonne
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Die Weihnachtsaktion 2017 der Ebersberger Zeitung widmet sich der versteckten Altersarmut im Landkreis. Die Aktion wird mit einem Konzert des Grafinger Jugendorchesters …
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!

Kommentare