Brandstiftungen und Hitlergruß

  • schließen

Landkreis Ebersberg - Eine unruhige Silvesternacht erlebten Polizei und Feuerwehren im Landkreis. Es gab Brandstiftungen und eine Schlägerei.

Kurz vor Mitternacht kam es im Endbachweg in Poing zu einer Sachbeschädigung durch Brandlegung. Ein Unbekannter hatte in einen Altkleidercontainer der Diakonia einen Feuerwerkskörper geworfen. Dadurch geriet der Container samt der Kleidung in Brand und musste durch die Feuerwehr Poing gelöscht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Auch in Vaterstetten ereignete sich eine Sachbeschädigung durch Brandlegung in einem Abfallcontainer, in den ein Feuerwerkskörper geworfen wurde. Der Behälter befand sich auf dem Containerplatz im Max-Loidl-Weg in Vaterstetten. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannte der Container völlig aus. Auch ein nebenstehender wurde durch das Feuer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 600 Euro. Hinweise auf den Täter in beiden Fällen bitte an die Polizei Poing, Tel. (0 81 21) 9917-0, oder jede andere Dienststelle.

Eine fehlgeleitete Rakete flog während des Silvesterfeuerwerkes in Markt Schwaben nicht nach oben, sondern gegen eine Hauswand eines Gebäudes am Marktplatz, an der sich eine festgewachsene Kletterpflanze befand. Diese geriet daraufhin in Brand, so dass die Feuerwehr löschen musste. Zum Glück blieb es bei einem Rußschaden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro.

Aus dem Ruder lief eine Silvesterparty in Vaterstetten. Gerade 15 Minuten war das neue Jahr jung, als sich ein paar Beteiligte einer privaten Feier in die Haare bekamen. Als der Hausherr den Verursacher der Auseinandersetzung zum Gehen aufforderte, weigerte sich dieser und schlug den Hausherrn und dessen beide Brüder, die sich wehrten. Der Angreifer wurde nach Polizeiauskunft leicht verletzt. Nachdem die hinzugerufenen Beamten die Lage beruhigt hatten, fühlte sich ein weiterer Gast dazu animiert, „Sieg Heil“ zu rufen und die Polizisten zu fragen, „wann die Gestapo endlich verständigt würde“. Alle Beteiligten erwarten nun Strafverfahren. Die Beamten erteilten gegen die Gäste Platzverweise und beendeten so die Feier.

In Kirchseeon brannte in der Nacht auf Neujahr ein Mülleimer im Kirchenweg. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, Schaden entstand laut Polizei keiner.

Die Integrierte Leitstelle in Erding, die für die Landkreise Ebersberg, Erding und Freising zuständig ist, meldete hingegen eine turbulente Nacht. Feuerwehren wurden zu insgesamt zehn Einsätzen, der Rettungsdienst

Von Michael Seeholzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kopfschmerz und Übelkeit 
Eltern beschweren sich, Kinder sind krank: In den Containern der Grundschule Markt Schwaben wird eine Chemikalie freigesetzt. Die Werte sind erhöht, aber sollen nicht …
Kopfschmerz und Übelkeit 
Kreisklinik Ebersberg: Chefarzt schmeißt hin
Claus E. Krüger, Chefarzt der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Kreisklinik, verlässt das Haus. Er habe einen Auflösungsvertrag …
Kreisklinik Ebersberg: Chefarzt schmeißt hin
Letzte Runde fürs Stadionstüberl
Das Grafinger Stadionstüberl, eine der letzten städtische Institutionen seiner Art, steht vor einer ungewissen Zukunft.
Letzte Runde fürs Stadionstüberl
Christkind, bitte melden!
Kein Witz: In Poing wird gerade das Christkind gesucht. Bewerberinnen können sich bis Ende Oktober melden.
Christkind, bitte melden!

Kommentare