+
So sah es am Montag, 1. Juli, in de Unterführung in Grafing-Bahnhof aus. Pendler waten durchs Wasser.

Missstand herrscht seit Jahren 

Wahnsinn: Bahn schickt Pendler durch knietiefes Wasser

  • schließen

Es war ein kurzer und heftiger Gewitterschauer am Montag. Doch die Regenmenge reichte, um zahlreiche Fußgängerunterführungen an S-Bahnhöfen im Landkreis Ebersberg zu überfluten. 

Landkreis Ebersberg - Der Missstand ist der Bahn seit etlichen Jahren bekannt, passiert ist seitdem nichts. Das regt die Kunden maßlos auf, wie an Reaktionen in sozialen Netzwerken abzulesen ist. Am Montag traf es die Bahnunterführungen in Markt Schwaben, Zorneding und Grafing-Bahnhof. Zum Teil mussten die Pendler durch knietiefes Wasser waten. 

Vor einigen Tagen hatten die Fahrgäste in der S-Bahn noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: Eine S-Bahn-Fahrerin und einige Leidensgenossen mussten am Donnerstag durch die Hitze-Hölle. Die Bahn entschuldigt sich.

Alle News zum Wetter in Bayern lesen Sie in unserem Wetter-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Lkw kollidieren - einer verliert Gefahrgut: Autofahrer müssen Geduld aufbringen
Zu einem schweren Unfall kam es am Montag auf der A99 auf Höhe der Rastanlage Vaterstetten. Beteiligt waren fünf Lastwagen, drei davon mussten abgeschleppt werden.
Fünf Lkw kollidieren - einer verliert Gefahrgut: Autofahrer müssen Geduld aufbringen
BLLV-Präsidentin: Besuch in der alten Schulheimat
Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes, ist in ihre alte Schulheimat nach Poing zurückgekehrt. Aus gutem Grund.
BLLV-Präsidentin: Besuch in der alten Schulheimat
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Ein Radfahrer bewirft einen Krankenwagen im Dienst mit einem handflächengroßen Stein.
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Angeklagter muss in die Psychiatrie - er ist gewalttätig
Er schlug einem Radler in Poing mit der Faust ins Gesicht und flüchtete aus der Psychiatrie in Haar. Er wurde aber wieder geschnappt.
Angeklagter muss in die Psychiatrie - er ist gewalttätig

Kommentare