+
Thomas Huber: Dass die CSU derart verliert, schmerzt. Mit seinem Ergebnis kann er wohl leben. Er holt das Direktmandat. 

Ticker zur Landtagswahl Bayern

Die Landtagswahl live: Ergebnisse aus dem Kreis: Huber holt nur in einer Gemeinde über 50 Prozent

  • schließen
  • Christoph Hollender
    Christoph Hollender
    schließen

Wie der Landkreis Ebersberg wählt und alle Reaktionen und News dazu, berichten wir hier live im Ticker. Die SPD ist in Schockstarre, die Grünen jubeln. Die Ergebnisse aus dem Kreis. 

+++ Aktualisieren +++

16:43 Susanne Linhart aus Grafing hat das Direktmandat bei der Bezirkstagswahl verteidigt. 

15:41 Nur in Frauenneuharting kam CSU-Kandidat Thomas Huber über die Marke von 50 Prozent. Sein schlechtestes Ergebnis hatte er in Poing mit 31,4 Prozent. In seiner Heimatstadt Grafing kam er auf 37,1 Prozent. Im Landkreisergebnis blieb Huber mit 36,1 Prozent nur knapp über dem Zweitstimmenergebnis seiner Partei mit 35,9 Prozent.

14:22 Erfreulich hoch war die Wahlbeteiligung im Landkreis Ebersberg. Spitzenreiter sind Oberpframmern und Zorneding mit jeweils 84,1 Prozent. Ausreißer nach unten war zunächst Vaterstetten mit nur 67,4 Prozent. „Wir sind ratlos“, so der Bürgermeister der Großgemeinde Georg Reitsberger (Freie Wähler) angesichts dieser Zahl. Später wurde nochmal nachgezählt und die Meldung schließlich korrigiert: Die Wahlbeteiligung in Vaterstetten lag bei 81,7 Prozent.

13:55 In manchen Gemeinden im Landkreis steuert die SPD in Richtung Splitterpartei, so in Emmering mit 2,2 Prozent der Zweitstimmen. Interessant ist das Ergebnis der Bayernpartei. Sie kam bei den Zweitstimmen in Emmering auf 6,1 Prozent, in Hohenlinden sogar auf 7,5 Prozent.

12:03 Uhr: Die SPD im Landkreis Ebersberg ist nach ihrem Wahldesaster am Boden zerstört. Kandidatin Doris Rauscher muss weiter zittern, ob sie dem neuen Landtag weiterhin angehört. Unterdessen wurde bekannt, dass die Partei bei Infoständen Kugelschreiber verschenkt hat mit der Aufschrift „Ewald Schurer - ihr Kandidat für den Bundestag“. Schurer ist im vergangenen Jahr gestorben.

22.43 Uhr: Eine Analyse der Wahl im Landkreis Ebersberg, womit wir diesen Ticker für heute beenden: CSU und SPD im freien Fall

22.27 Uhr: Mit den Zweitstimmen lassen wir den Ticker langsam ausklingen.

Die Zweitstimmen im Stimmkreis 114- Ebersberg.  

22.15 Uhr: Wahlbeteiligung und Stimmen - das sind die Daten

Wahlbeteiligung:

77,49%

Stimmberechtigte:

102.261

Wähler:

79.237

Ungültige Erststimmen:

592

Gültige Erststimmen:

78.644

Ungültige Zweitstimmen:

889

Gültige Zweitstimmen:

78.345

So hat der Landkreis gewählt, alles ist nun ausgezählt.

Erststimmen

22.05 Uhr: Es wurden alle Stimmbezirke im Stimmkreis ausgewertet. 


Redaktionsleiter Michael Acker: Was haben CSU und SPD in den letzten Monaten getan? 

21.42 Uhr:  Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung, kommentiert die Wahlergebnisse im Landkreis: Er spricht von einer „Ohrfeige für Huber“ und  einem „GAU für Rauscher“. Außerdem: „Analyse – das war das meistgebrauchte Wort gestern Abend bei den Wahlverlierern. Fragt man sich doch: Was haben CSU und SPD in den letzten Monaten getan, als Woche für Woche die Umfrageergebnisse ins Haus flatterten (die im Übrigen gar nicht schlecht lagen)?“

Der ganze Kommentar:  Eine Ohrfeige für die CSU und Thomas Huber – ein GAU für die SPD und Doris Rauscher

Das Direktmandat im Stimmkreis 114 - Ebersberg geht an Thomas Huber (CSU)

21.34 Uhr: Thomas von Sarnowski (Grüne) sagt: Wer würde nicht hoffen, dass es für den Einzug reicht?  Ob der 30-Jährige tatsächlich über die Liste in den Landtag einzieht, wird sich wohl auch erst die Tage zeigen.  

21.30 Uhr: Doris Rauscher (SPD) ist skeptisch, dass es mit diesem SPD-Ergebnis reicht. Dass sie wieder in den Landtag einzieht, wird unrealistischer. Genau wird es sich wohl erst nach der exakten Auszählung aller Stimmen in Bayern im Laufe der Woche zeigen. 

21.25 Uhr: Das Direktmandat im Stimmkreis 114 - Ebersberg geht (wie 2013) an Thomas Huber (CSU). Er verliert jedoch etwa 10 Prozent zu 2013. 

21.20 Uhr: Thomas Huber und Doris Rauscher - Für die CSU und SPD sind es historische Tiefstwerte. 



21.11 Uhr: Mehr zur Wahl in Bayern,Gewinne und Verluste, aktuelle Zahlen für den ganzen Freistaat: Landtagswahl 2018 in Bayern

Die Ergebnisse aus dem Landkreis: SPD holt nur 8,7 % Zweitstimmen

21.07 Uhr: In Zorneding kommen die Grünen bei den Zweitstimmen fast an die CSU heran. 

21.00 Uhr: Ebersberg ist ausgezählt. Wahlbeteiligung: 80,13 Prozent. Ergebnis der Erststimmen: 

20.51 Uhr: Die Zweitstimmen im Stimmkreis Ebersberg (13 von 21 ausgezählten Stimmbezirken): 

  • CSU: 38,03 %
  • Grüne: 20,02%
  • Freie Wähler: 9,91%
  • SPD: 8,68%
  • AfD: 7,72%
  • FDP: 5,77%

20.45 Uhr: Die (noch nicht amtlichen) Erststimmen sind da (13 von 21 Stimmbezirke sind erst ausgezählt). Damit wird klar: Thomas Huber dürfte das Direktmandat für die CSU holen.

 

20.40 Uhr: Unglaublicher Fall der SPD: Sie verliert im Kreis massiv. Die Grünen ziehen in den ersten ausgezählten Gemeinden an der SPD vorbei. 

20.33 Uhr:Noch liegen keine Ergebnisse aus dem Landkreis Ebersberg vor. Diese müssten jederzeit eintreffen. 

20.18 Uhr: Hier ein  Video-Statement von Doris Rauscher (SPD): „Mir fehlen ein bisschen die Worte.“ Wir sind bei der „Wahlparty“ vor Ort.

20.10 Uhr: Lachen bei der CSU. 

Thomas Huber (CSU) ausgelassen. 

20.03 Uhr: Wahlbeteiligung um 8 Punkte auf über 71 Prozent in ganz Bayern angestiegen. 

SPD im Schock - CSU nicht unzufrieden, wenn auch Ergebnis schmerzhaft

19.54 Uhr: Jetzt live von der CSU-Wahlparty: Thomas Huber spricht, die Stimmung ist ausgelassen, viele gratulieren und umarmen den 46-Jährigen. Er zeigt sich nicht unzufrieden. Das, obwohl die CSU ein historisches Tief hat. Huber sagt dennoch, dass das Ergebnis natürlich schmerzhaft sei. 

19.47 Uhr: Doris Rauscher, Spitzenkandidatin der SPD spricht von einem „schlechten Film“. „Ich dachte, wir fangen uns doch noch“, sagt sie. Die Betroffenheit sei riesig, die Stimmung am Boden. Schock und Starre bei der Kreis-SPD.

19.30 Uhr: Bilder sagen mehr als Worte. Die SPD im Landkreis: Ulrich Maly, SPD-Bürgermeister, trifft es auf den Punkt: „Uns geht es richtig schlecht“, sagt er im BR

Die SPD im Landkreis ganz unten.

19.25 Uhr: Die SPD - Wahlparty: Schlägt sich das Debakel der ersten Hochrechnungen nieder? Die SPD verliert 11 Prozent (Stand 19.25 Uhr). Im Landkreis ist die Feierlaune im Keller. Ob es Spitzenkandidatin Doris Rauscher wieder in den Landtag schafft, offen. 

19.16 Uhr: Jetzt spricht die SPD im Landkreis: Thomas Vogt, Kreisvorsitzender der SPD: „Es ist ein erschütterndes Ergebnis. Wir müssen unsere Überzeugungen noch mehr herausarbeiten.“ 

19.05 Uhr: Martin Hagen, Spitzenkandidat der FDP Oberbayern und Gesicht der Bayern FDP kommt aus Baldham im Landkreis Ebersberg. Er kandidiert zwar in Rosenheim, gewählt hat er aber in Baldham heute. 

18.58 Uhr: Für die ÖDP und Rosi Reindl im Landkreis bleibt wohl nur eine Erwähnung unter „Sonstige“. 

18.55 Uhr: Alexander Müller, FPD-Spitzenkandidat im Landkreis sagt: „Die Stimmung ist gut. Wir schauen, wie es mit den 5 Prozent plus weitergeht.“ Für Müller wird es für ein Mandat nicht reichen. Aber: „Hauptziel ist es, dass die FDP in den Landtag kommt.“

18.44 Uhr: Bei der CSU im Landkreis ist die Stimmung gelassen. Sie „feiern“ in Oberndorf. 

18.35 Uhr: Erste Stimmen aus dem Landratsamt Ebersberg.

Das sagen die Landkreis-Politiker 

Toni Ried (Freie Wähler): „Wer hätte das gedacht, dass wir vor der SPD sind.“ 

Thomas von Sarnowski (Grüne): „Saustark! Das ist das beste Ergenis das wir je hatten. Wir haben die Themen angesprochen, die die Menschen wirklich interessieren.“  

Thomas von Sarnowski (Grüne) im Landratsamt: Seine Party ist mit über 18 Prozent der große Gewinner. 

Peter Speckmaier (Bayernpartei): „Das ist eine echte Watschn für CSU und SPD. Vor allem die CSU hat nicht verstanden, dass die Menschen Einigkeit wollen und nicht ständige Widersprüche.“ 

18.30 Uhr: Im Landratsamt Ebersberg ist was los: Thomas von Sarnowski (Grüne), Robert Böhnlein (Bayerpartei) sind Der stellvertretende Landrat Toni Ried von den Freien Wählern ist auch gekommen. Seine Partei kommt auf 11,5 Prozent (Prognose). 

18.15 Uhr: Seit 15 Minuten sind die Wahllokale geschlossen. 

Bayern hat gewählt. Auch hier, in Ebersberg, Alter Speicher. 

18.12 Uhr: Mit 5 Prozent (Prognose) muss die FDP zittern. Schafft sie den Sprung in den Landtag? Spitzenkandidat im Landkreis ist Alexander Müller. Mehr zu Müller. 

18.05 Uhr: Die Grünen erreichen über 18 Prozent (Prognose). Für welche Listenplätze das reicht?

18.01 Uhr: CSU: 35,5 Prozent

17.55 Uhr: Was macht die SPD? Doris Rauscher, die wie Huber seit 2013 im Landtag sitzt, hat Chancen über die Liste einzuziehen. Holt die Partei mehr als 10 Prozent

17.45 Uhr: Spitzenkandidat der Grünen, Thomas von Sarnowski, macht er richtig: Er hat heute einen „Radtour durch den Landkreis“ gemacht und sich im Biergarten von den Wahlkampfstrapazen erholt, teilt er uns mit. Später wird er im Landratsamt die ersten Hochrechnungen verfolgen. Er ist auf Listenplatz 20. 

Thomas von Sarnowski.

17.40 Uhr: Kann Thomas Huber, CSU-Spitzenkandidat, sein Direktmandat verteidigen? Vor fünf Jahren kam er auf 46,2 Prozent

17.30 Uhr: Im Landratsamt Ebersberg wird um 18 Uhr die erste Prognose verfolgt. Im Foyer steht ein Fernseher. Möglich, dass Landtagskandidaten und Landrat Robert Niedergesäß vorbeischauen. 

Stimmzettel werden knapp

17.20 Uhr: Der Kreiswahlleiter Andreas Wenzel spricht im Interview mit der Ebersberger Zeitung/Münchner Merkur von einer sich anbahnenden „gigantischen Wahlbeteiligung“. Er rechnet mit bis zu 80 Prozent Wahlbeteiligung. Bei der Wahl 2013 war die Beteiligung bei 70,9  Prozent.   

Noch sind die Ränge im Landratsamt leer. In 30 Minuten sollte das anders sein. 

17.15 Uhr: In Grafing und Markt Schwaben sind die Stimmzettel bereits knapp geworden. Sie haben Nachschub bestellt. 

16.39 Uhr: Die Ruhe vor dem Sturm: Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz (CSU) auf Twitter: 

16.30 Uhr: Netter  Service in Ebersberg: Dort gibt es in den Wahllokalen Lesebrillen für diejenigen, die sich mit den Stimmzetteln schwer tun. Verständlich! Denn die Zettel für die Zweitstimmen (Landtag + Bezirkstag) sind massiv groß.  

16.16 Uhr: Rund 9,5 Millionen Wähler in Bayern können heute wählen. Für den Stimmkreis Ebersberg treten an: CSU: Thomas Huber SPD: Doris Rauscher Bündnis 90/Die Grünen: Thomas von Sarnowski AfD: Hilmar Sturm Freie Wähler: Markus Erhorn FDP: Alexander Müller Die Linke: Dr. Heinz Fröhlich Bayernpartei: Robert Böhnlein ÖDP: Rosi Reindl mut: Afra Held Die Partei: Simon BrunnerV-Partei: Yasemin Capan

15.59 Uhr: Familienausflug zum Wahllokal. 

Familienausflug zum Wahllokal. Gesehen von Stefan Rossmann: Alter Speicher, Ebersberg. 

15.48 Uhr: In einem Wahllokal in Eglharting beträgt um 14 Uhr die Wahlbeteiligung bereits67 Prozent. Höher als bei der letzten Wahl. 

15.44 Uhr: In Ebersberg ist die Wahlbeteiligung bis zum Nachmittag „sehr hoch“, wie es aus dem Rathaus heißt. Trotz des schönen Wetters lassen es sich die Ebersberger nicht nehmen, bei dieser historischen Wahl mitzustimmen. Bereits die Anzahl der Briefwähler sei im Vorfeld in Ebersberg überdurchschnittlich hoch gewesen. 

15.35 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Ticker zur Landtagswahl in Bayern 2018. Seit 8 Uhr sind die Wahllokale geöffnet,bis 18 Uhr haben Sie noch Zeit, ihre vier Kreuzchen zu machen. Denn neben dem Landtag wählen Sie heute auch den Bezirkstag.

Alle überregionalen Infos rund um die Landtagswahl in Bayern 2018 finden Sie natürlich auch bei uns:

Die Landtagswahl 2018 in Bayern gehört zu den wichtigsten politischen Ereignissen des Jahres. Die aktuellen Prognosen und Umfragen für Bayern haben daher große Auswirkungen auf die gesamte Bundespolitik. 

Wir geben Ihnen vorab alle wichtigen Informationen zum Termin der Bayern-Wahl am 14. Oktober und bieten einen Ausblick darauf, ab wann Hochrechnungen und Ergebnis der Landtagswahl in Bayern zu erwarten sind. 

Am Wahlabend erhalten Sie natürlich die aktuellsten Zahlen und Reaktionen im Live-Ticker. Alle Wähler, die ihre Entscheidung noch nicht getroffen haben, können den Wahl-O-Mat für Bayern nutzen und die Wahlprogramme der Parteien vergleichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Einsatz für Rettungskräfte: 400-PS-BMW prallt gegen Baum - Fahrer tot
Tödlicher Verkehrsunfall bei Pöring: Der Fahrer eines BMW M 2 hat am Montag gegen 8 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Mit schlimmen Folgen.
Schlimmer Einsatz für Rettungskräfte: 400-PS-BMW prallt gegen Baum - Fahrer tot
Pliening bekommt Festplatz
Das Areal in Pliening, auf dem bis Sommer 2017 die Traglufthalle für Asylbewerber stand, wird zum Festplatz.
Pliening bekommt Festplatz
Susanne Linhart: Abgestraft, aber drin
An ihrer Wiederwahl gab es kaum ernsthafte Zweifel: Susanne Linhart (CSU) aus Grafing hat bei der Bezirkstagswahl am vergangenen Sonntag das Direktmandat für den …
Susanne Linhart: Abgestraft, aber drin
Simon aus Ebersberg
Da strahlt ja einer mehr als der andere. Sabrina und Martin Stinauer aus Ebersberg sind überglücklich. Kein Wunder, sie haben ihr erstes Kind bekommen. Simon haben sie …
Simon aus Ebersberg

Kommentare