Wolfgang Lehner (40), noch Pfarrer in Moosach.

Lehner verlässt Pfarrverband Moosach

Moosach - Wolfgang Lehner (40) verlässt zum 1. September den Pfarrverband Moosach im Landkreis Ebersberg. Der Geistliche wird neuer Regens des Erzbischöflichen Priesterseminars in München. Das teilte das Erzbischöfliche Ordinariat am Freitag mit.

Der aus Traunstein stammende Lehner ist promovierter Theologe und war nach seiner Priesterweihe 2001 in Freising zunächst Kaplan, dann Pfarradministrator in Moosach. Seit 2005 leitet er den Pfarrverband. Neben Fußball und Theaterspielen gelten Lehners private Interessen besonders der Musik. Er spielt mehrere Instrumente, darunter Klavier, Orgel sowie Akkordeon, Saxofon und Steirische Harmonika.

Im Gespräch mit der Ebersberger Zeitung sagte Lehner, er sei sehr gerne Pfarrer in Moosach, viele Menschen, die er hier kennen gelernt habe, würden im an seiner neuen Wirkungsstätte sicherlich fehlen. Dennoch freue er sich auch auf die „ganz andere Arbeit“. Sein Weg führe ihn weg von der Pfarrseelsorge hin zur „Ausbildung und Begleitung“ angehender Priester.

Noch am Freitag informierte Lehner die zuständigen Laiengremien. „Das ist für viele keine schöne Nachricht, es ist aber auch keine Sensation“.

Wer Lehner in Moosach nachfolgt, ist offen. Man befinde sich in der „Klärungsphase“, sagte ein Sprecher des Ordinariats. ac

Auch interessant

Kommentare