1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Markt Schwaben

Sogar Marktfrauen spenden ihre Trinkgelder

Erstellt:

Von: Jörg Domke

Kommentare

Niels Kakies und Harald Johanssen (l. und in der Mitte) übergeben in Markt Schwaben einen Scheck über 4000 Euro an Peter Degener von „Kids in Emotion“.
Niels Kakies und Harald Johanssen (l. und in der Mitte) übergeben in Markt Schwaben einen Scheck über 4000 Euro an Peter Degener von „Kids in Emotion“. © jödo

Markt Schwaben – Am 20. September war Weltkindertag. Für Niels Kakies und Harald Johanssen, Geschäftsführer der Unternehmer Konzepte in Markt Schwaben, ein Anlass, sich wieder einmal der jungen Generation zuzuwenden. Gewöhnlich unterstützt das Unternehmen mittelständische Unternehmer dabei, die Digitalisierung Schritt für Schritt umzusetzen und dabei auch noch den Überblick zu behalten.

Kreativ aber ist man seit einiger Zeit auch, um Geld für Kinder zu sammeln, die sich nicht unbedingt an der Sonnenseite des Lebens befinden.

Kakies und Johanssen sind regionale Repräsentanten der Stiftung „It’s for Kids“. It’s for Kids ist eine Spendenorganisation für Kinder. „Wir sammeln mit Deiner Hilfe sowie der unserer Partner, Botschafter und Kooperationspartner auf vielfältigste Weise Spenden für Kinderhilfsprojekte. Neben klassischen Geldspenden organisieren wir verschiedene Spendenaktionen, um Spendengelder zu generieren. Und wir helfen mit kreativen Spenden, indem unsere starken Kooperationspartner beispielsweise alten Schmuck, Zahngold und andere edelmetallhaltige Gegenstände, Zöpfe, Handys, Restdevisen und Schuhe sammeln, um uns den Erlös daraus für den Kinderschutz zu spenden“, heißt es auf der Homepage des Markt Schwabener Unternehmens, das ihren Sitz am Marktplatz hat. Daher, so heißt es weiter, arbeite man unter anderem eng mit Zahnärzten und Frisören und Recyclern zusammen. So auch in den letzten Monaten wieder. Durch das Sammeln alter Handys bzw. alter Devisen war es nun gelungen, 4000 Euro zusammenzutragen. Einen nicht unwesentlichen Beitrag trugen auch zwei Markt Schwabener Marktfrauen bei, die ihre Trinkgelddosen dem guten Zweck zu Verfügung stellten.

Gebrauchte Handys oder alte Devisen können helfen

Übergeben wurde der Betrag in Form einer symbolischen Scheckübergabe dieser Tage an Peter Degener aus München. Der arbeitet seit Jahren bei „Kids in Emotion“ mit. Das ist jene Hilfsorganisation, die auch schon in Markt Schwaben Trike-Ausflugsfahrten organisiert hatten und dabei Kinder aus Notlagen mitnahm auf wundervolle Ausflugsfahrten rund um München. Letztmalig fand ein solcher Tag im Jahr 2018 in der Marktgemeinde statt. Für den zweiten Samstag im Juli im kommenden Jahr sei, so Degener, wieder eine solche Veranstaltung geplant, allerdings nicht in der Marktgemeinde. Das habe, sagt der Münchner, organisatorische Gründe.  

Internet

Mehr Informationen unter: http://www.its-for-kids.de

Auch interessant

Kommentare