Symbolbild Unfall Polizei
+
In Markt Schwaben hat ein betrunkener Autofahrer großen Schaden angerichtet. (Symbolbild)

Unfall

Betrunkener Autofahrer: Überschlag am Fischergries in Markt Schwaben

Ein betrunkener Autofahrer ist in Markt Schwaben gegen einen parkenden Wagen gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Mann mit seinem Pkw.

Ein Landkreisbewohner ist in Markt Schwaben betrunken gegen ein anderes Fahrzeug gefahren und hat sich mit seinem Auto überschlagen. Er verletzte sich dabei leicht. Geschehen am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, berichtet die Polizeiinspektion Poing. Der 38-Jährige kam aus bisher unbekannten Gründen in der Straße Am Fischergries, auf Höhe der Hausnummer 3, auf die Gegenfahrbahn und rammte einen Toyota, der dort am Straßenrand geparkt war. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der VW des Verursachers und blieb wenige Meter entfernt auf der Beifahrerseite liegen.

Markt Schwaben: Polizisten bemerken starken Alkoholgeruch

Wie die Polizei meldet, konnte sich der 38-Jährige selbst befreien, er erlitt Schürfwunden. Die Streifenbeamten, die zum Unfall gerufen worden war, bemerkten, dass der Unfallfahrer deutlich nach Alkohol roch. Auf Nachfrage habe der Mann zugegeben, dass er Alkohol getrunken habe, der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und brachten den Mann in die Dienststelle zur Blutentnahme.

Totalschaden und Teilschaden

Wegen des Unfalls im Einsatz waren zwei Streifenbesatzungen der Poinger Polizei, die Freiwillige Feuerwehr Markt Schwaben sowie Rettungsdienst und Notarzt. Der VW ist Totalschaden im Wert von etwa 15.000 Euro, heißt es im Pressebericht der PI Poing, der Schaden am gerammten Toyota beträgt mindestens 5000 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den 38-Jährigen wegen mehrerer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten.

Raffael Scherer

Auch interessant

Kommentare