Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen am Samstagabend den Brand in einer Doppelhaushälfte in Markt Schwaben.

Brand in einer Doppelhaushälfte in Markt Schwaben

Frau und Tochter retten sich in letzter Sekunde

Markt Schwaben - Dicke Rauchschwaden zogen am Samstagabend durch die Karlsbader Straße in Markt Schwaben. Grund war ein Küchenbrand in einer Doppelhaushälfte. Die Bewohnerin konnte sich mit ihrer Tochter gerade noch selbst retten.

Beide Brandopfer mussten jedoch mit einer leichten Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst behandelt werden. Die restlichen Familienmitglieder waren glücklicherweise zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause.

„Das Haus war komplett verqualmt, der Rauch drang schon aus Fenstern und Türen“, beschrieb Markt Schwabens stellvertretender Kommandant Franz Kolbeck die Situation beim Eintreffen der erste Kräfte. Er leitete den Einsatz, unterstützt wurde er dabei von Kräften der Kreisbrandinspektion Ebersberg. Auf Grund der unübersichtlichen Lage entschied sich Kolbeck zur Nachalarmierung der Feuerwehren Ottenhofen und Gelting, um weitere Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten vor Ort zu haben. Zudem wurde zur Sicherheit ein zweites Drehleiterfahrzeug alarmiert, das jedoch nicht zum Einsatz kam. Nach einer halben Stunde konnte schließlich „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Feuerwehren belüfteten das Gebäude und brachten Brandschutt ins Freie. Die Feuerwehr Gelting kontrollierte zudem die benachbarte Doppelhaushälfte. Hier konnte jedoch keinerlei Brandeinwirkung oder Rauchschaden festgestellt werden.

Das Haus, in dem der Brand wütete, ist unbewohnbar, eine genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Feuerwehren aus Markt Schwaben, Gelting und Ottenhofen waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und circa 60 Hilfskräften vor Ort.

Tobias Bönte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Schutz bei Wind und Wetter
Der Gemeinderat Poing hat einstimmig 50.000 Euro freigegeben für den Kauf eines neuen Bauwagens für den Waldkindergarten. Der alte ist marode.
Neuer Schutz bei Wind und Wetter
Abistreich endet mit Polizeieinsatz
Der Spaß war vorbei, zwei Stunden, nachdem er begonnen hatte. Am Sonntag räumte die Polizei Ebersberg den Sportplatz des Gymnasiums Grafing. 
Abistreich endet mit Polizeieinsatz
Die drei Finalistinnen stehen fest!
Mehrere hundert Teilnehmer haben ihre Stimme zur Vorauswahl fürs „Volksfest-Madl Poing 2017“ abgegeben, jetzt stehen die drei Finalistinnen fest:
Die drei Finalistinnen stehen fest!
Isabella aus Anzing
Was ist das Schönste im Leben einer Familie? Die Geburt des ersten Kindes gehört mit Sicherheit dazu. Das erste Kind von Marion Robisch und Benjamin Widmann aus Anzing …
Isabella aus Anzing

Kommentare