Blaulicht
+
Der Polizei hat in Markt Schwaben einen einjährigen Buben, der ausgebüxt war, seinen besorgten Eltern zurückgebracht.

Eltern hatten Sohn verzweifelt gesucht

Einjähriger Bub macht alleine einen Ausflug - Passant verhindert Schlimmeres

  • Michael Acker
    VonMichael Acker
    schließen

Das ging gerade noch einmal gut. Ein einjähriger Bub war in Markt Schwaben ausgebüxt. Er war alleine mit seinem Laufrad unterwegs. Ein Passant verhinderte Schlimmeres.

Markt Schwaben - Am Nachmittag des Samstags, 8. Mai, meldete ein aufmerksamer Bürger der Polizeiinspektion Poing, dass er auf der Herzog-Ludwig-Straße in Markt Schwaben ein etwa einjähriges Kind gesehen hatte, das ganz ohne Eltern mit seinem Laufrad unterwegs war. Der Mitteiler passte bis zum Eintreffen der Streifenbesatzung auf das Kleinkind auf.

Markt Schwaben: Kleinkind schleicht sich nach Mittagschlaf aus dem Haus - Vater verständigt Polizei

Der Vater des Kindes hatte sich bereits große Sorgen um seinen eineinhalbjährigen Sohn gemacht und die Polizei verständigt, während er selbst mit dem Fahrrad nach dem Kleinkind suchte. Das Kind hatte sich, von den Eltern unbemerkt, nach dem Mittagsschlaf aus dem Haus geschlichen und sich mit seinem Laufrad auf den Weg gemacht, um die Umgebung zu erkunden.

Von einer Streife der Poinger Polizei konnte das Kleinkind unbeschadet den Eltern übergeben werden, die bereits sehnsüchtig auf ihren Jüngsten warteten.

Der Stadt München wurden kürzlich überraschend 23,5 Millionen Euro überwiesen. Sie stammen von einer Steueroase im Ebersberger Forst. Dort will man das Geld nun wiederhaben.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare