Nikolausbesuche haben bei der Kolpingfamilie Markt Schwaben
+
Nikolausbesuche haben bei der Kolpingfamilie Markt Schwaben Tradition: Auch heuer, im ersten „Corona-Advent“, wird man in der Marktgemeinde darauf nicht verzichten.

Kolpingfamilie Markt Schwaben

Singen verboten, aber ein Gedicht ist erlaubt

  • vonJörg Domke
    schließen

Wenn der Nikolaus heuer schon nicht in die Häuser Markt Schwabens kommen kann, kommen die Familien eben zum Nikolaus in die Kirche.

Markt Schwaben – Vieles wird heuer, im ersten und hoffentlich letzten weltweiten „Corona-Advent“, ausfallen. Aber nicht alles. Auf den Besuch des Nikolaus müssen die Buben und Mädchen in Markt Schwaben jedenfalls auch in dieser speziellen Vorweihnachtszeit nicht verzichten.

Besuch ist nicht ganz richtig, denn in diesem Jahr kommt der Nikolaus nicht zu den Kindern und Familien in die Häuser und Wohnungen, sondern sie alle können den Nikolaus besuchen. Das jedenfalls hat jetzt die Kolpingfamilie Markt Schwaben mitgeteilt, die sich schon seit Jahrzehnten – stets um den Nikolaustag herum – um Besuchstermine kümmert und alles in Bewegung setzte, dass die Tradition wegen der Pandemie nicht unterbrochen werden muss.

Es gilt natürlich die AHA-L-Regelung

In diesem Advent wird sich der Nikolaus also entweder in der katholischen Pfarrkirche St. Margaret oder aber in der evangelischen Philippuskirche aufhalten. Wer dort dabei sein will und mit dem heiligen Mann in Kontakt treten mag, für den gelten jedoch auch die üblichen Sicherheitsregeln: Maske tragen beim Betreten der Gotteshäuser, Abstand halten, Husten und Niesen in die Armbeuge, kein Händeschütteln. Auch auf das Singen muss heuer verzichtet werden. Ein Hinweis, den manche Kinder vielleicht gar nicht so schlecht finden mögen. „Ein Gedicht jedoch ist erlaubt“, schreiben die Kolping-Leute.

Natürlich, und daran hat sich auch heuer nichts geändert, müssen sich interessierte Familien, die am 5. oder 6. Dezember den Nikolaus in einer der beiden Kirchen besuchen möchten, vorher anmelden. Termine kann man über Telefon unter der (0 81 21) 225 99 68 ab sofort von Montag bis Freitag von 19.30 bis 22 Uhr oder per Email unter nikolaus@kolping-markt-schwaben.de vereinbaren. Danach bekommt man eine Mail mit den genauen Regeln zum Ablauf.

Die Kolpingfamilie Markt Schwaben bittet darum, den vereinbarten Termin unbedingt einzuhalten. Die Nikolausbesucher werden dann jeweils an den Türen der Kirchen in Empfang genommen.

Jetzt Anmelden zum Nikolausservice am 5. und 6. Dezember

Wie jedes Jahr werden die eingenommenen Gelder übrigens für bedürftige Kinder am Ort gespendet. Einige Tage vorher werden für alle, die heuer den Nikolausdienst in Anspruch nehmen wollen, Jutesäcke zur Verfügung gestellt, die dann befüllt und (mit Namen versehen) wieder rechtzeitig abgegeben werden müssen.

Ebenfalls sollte in jedem dieser Sack ein Lob-/Tadel-Zettel für das jeweilige Kind enthalten sein.

Auch interessant

Kommentare