Der Maschinenpark der Feuerwehr in Markt Schwaben. Feuerwehrfahrzeug hinter Glastür.
+
Stets in Bereitschaft: Der Maschinenpark der Feuerwehr in Markt Schwaben: Einsätze kosten den Bürgern/Nutzern demnächst deutlich mehr Geld.

Markt Schwaben: Neue Gebühren für Feuerwehrleistungen

Stunde Drehleiter für schlappe 438,07 Euro

  • vonJörg Domke
    schließen

Vieles wird teurer im neuen Jahr in Markt Schwaben. Auch für die, die künftig Leistungen der Feuerwehr in Anspruch nehmen müssen.

Markt Schwaben – Es ist kein Geheimnis: Die Einnahmen, die sich durch die Dienstleistungen der örtlichen Feuerwehr erzielen lassen, decken nicht im Entferntesten die Kosten, die bei solchen Einsätzen entstehen. Und das war eigentlich noch nie der Fall. Der durchschnittliche Deckungsgrad betrug nach Angaben der Markt Schwabener Gemeindeverwaltung in den vergangenen vier Jahren exakt 26,78 Prozent. Und dabei seien erstmals auch kalkulatorische Kosten berücksichtigt worden, wie es jetzt im Rat heißt.

Im Zuge der laufenden Haushaltssanierung und Stabilisierung hatte der Freistaat von der Marktgemeinde unlängst auch gefordert, die Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze ... der Gemeindlichen Feuerwehr Markt Schwaben auf den besonderen Prüfstand zu stellen. Sie stammt aus dem Jahr 2015. Auf diese Weise soll nun erreicht werden, die künftig entstehenden Fehlbeträge, die durch Einsätze der Markt Schwabener Feuerwehr entstehen, wenigstens etwas zu minimieren. Dabei geht es übrigens ausdrücklich auch um Sicherheitswachen und Fehlalarme. Dazu passende Neuberechnungen legte die Verwaltung dieser Tage dem Marktgemeinderat vor.

Problem: Einnahmen decken nicht die Kosten

Hier ein paar konkrete Kostenbeispiele: Für jeden gefahrenen Kilometer eines Mannschaftstransportwagens werden ab 1. Januar 2021 exakt 4,60 Euro in Rechnung gestellt. Die alte Satzung sah hier zum Beispiel nichts vor. Für den gefahrenen Kilometer der Drehleiter schlagen 26,73 Euro zu Buche.

Dazu kommen die Ausrückstundenkosten. Bei einem Mannschaftstransportwagen geht es um 49,06 Euro. Die Spanne reicht, je nach Fahrzeugtyp, bis 438,07 Euro bei der Drehleiter DLK 23/12.

Auch Personalkosten sind in der neuen Regelung neu berechnet worden. Für den Einsatz ehrenamtlicher Feuerwehrdienstleister, so steht es in der künftigen Gebührensatzung, fällt demnach ein Stundensatz von 28 Euro an. Das Abstellen von Sicherheitswachdiensten kostet demnächst pro Person und Stunde 16,40 Euro. Bei Fehlalarmen, die es auch in Markt Schwaben immer mal wieder gab, werden künftig pauschal für alles 500 Euro erhoben.

Erwartete Mehreinnahmen: 52000 Euro

Mit der nun beschlossenen neue Satzung folgt der Marktgemeinderat einer Forderung des Freistaats zur Umsetzung des Haushaltskonsolidierungskonzepts vom 31. Oktober 2019. Durch die Gebührenanpassung rechnet die Gemeindekämmerei mit Mehreinnahmen von rund 52 000 Euro, die neu in die künftigen Haushalte eingeplant werden können.

Auch interessant

Kommentare