1 von 3
In Markt Schwaben hat ein Güterzug einen Kinderwagen ins Gleis gezogen. Zum Glück saß kein Kind darin.
2 von 3
In Markt Schwaben hat ein Güterzug einen Kinderwagen ins Gleis gezogen. Zum Glück saß kein Kind darin.
3 von 3
In Markt Schwaben hat ein Güterzug einen Kinderwagen ins Gleis gezogen. Zum Glück saß kein Kind darin.

Familie hat unglaubliches Glück

Güterzug saugt Kinderwagen ins Gleis

Markt Schwaben - Von dem Kinderwagen bleiben nur noch Teile im Gleis liegen. Die zugehörige Familie aus Venezuela hat trotzdem unfassbares Glück gehabt.

Eine Familie aus Venezuela, die gerade auf Urlaub in Bayern war, kann sich über ein besonders großes Glück im Unglück freuen: Ein Güterzug erfasste am Montag ihren Kinderwagen und überfuhr ihn – doch es saß keines der beiden Kinder im Buggy.

Wie die Polizei gestern mitteilte, stand die Familie am Bahnhof Markt Schwaben auf dem Bahnsteig, um mit der S-Bahn nach München zu fahren. Das Ehepaar kaufte am Automaten einen Fahrschein, die vier und zwei Jahre alten Kinder hatte es bei sich. Der Kinderwagen, in dem sich Essen und eine Kamera befanden, stand etwas abseits.

Als um 12.47 Uhr der Güterzug 52624 von Mühldorf nach München mit rund hundert Stundenkilometern durch den Bahnhof fuhr, zog die starke Sogwirkung den Kinderwagen ins Gleis und überfuhr ihn. Die Mutter (30) schrie auf, der Fahrdienstleiter sah den zermalmten Kinderwagen im Gleis liegen. Der Bahn-Mitarbeiter sperrte sofort die Gleise und eilte zu der entsetzten Familie – diese klärte ihn über den glücklichen Ausgang auf.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass man an Kinderwagen grundsätzlich die Feststellbremse ziehen muss; auch leichtes Gepäck könne von durchfahrenden Zügen aufgewirbelt werden. Auch dürfe man beim Warten nicht die weiße Linie übertreten.

dop/rm.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Grafinger Bauernhof wird Raub der Flammen
Grafing - Ein Bauernhof im Grafinger Ortsteil Gasteig ist am Freitagabend niedergebrannt. Ersten Angaben zufolge, war das Anwesen nicht bewohnt. Die Löscharbeiten …
Grafinger Bauernhof wird Raub der Flammen
Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Poing - 300 Demonstranten haben Innenminister Thomas de Maizière bei seinem Besuch in Poing empfangen. Sie protestierten gegen Abschiebungen nach Afghanistan. 
Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Angst vor dem Feuerteufel 
Kirchseeon - In Eglharting geht die Angst um. In einem Hochhaus in dem Kirchseeoner Ortsteil hat es in der Nacht zum Mittwoch gebrannt - zum dritten Mal innerhalb eines …
Angst vor dem Feuerteufel 
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert
Eglharting -  Nach Februar und Mai 2016 rückten die Feuerwehren in der Nacht auf Mittwoch zum dritten Mal zu einem Hochhaus im Kirchseeoner Weg in Eglharting aus. Ihnen …
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert

Kommentare