+
So war es im vergangenen Jahr : Kids in Emotion im Sportpark Markt Schwaben. Heuer wieder. 

„Kids in emotion“ in Markt Schwaben

Biker sorgen für glückliche Kinderaugen

  • schließen

Die integrative Aktion „Kids in emotion“ macht am Samstag Station in Markt Schwaben  und feiert ein großes Kinderfest im Sportpark.

Markt Schwaben – Nach wie vor gibt es in unserer Gesellschaft zu viele benachteiligte Kinder und Jugendliche – sei es durch schwere, teils auch unheilbare Krankheiten oder aus sozialen Gründen. Der Verein „Kids in emotion“ hat es sich zum Ziel gemacht, diese Kinderaugen wieder glänzen zu lassen. „Kids in emotion“ schenkt den Kindern sozusagen einen unvergesslichen Tag.

Markt Schwaben war bereits in der jüngsten Vergangenheit Schauplatz einer solchen wohltätigen Veranstaltung. War Start- und Zielort. Und wird es am kommenden Wochenende wieder werden; diesmal aber „nur“ Zielort. Dann gastiert „Kids in emotion“ erneut im Sportpark.

Um den angesprochenen Kindern ein paar ganz andere Stunden zu ermöglichen, gehören nach dem Konzept des überörtlich agierenden Vereins zum Beispiel Ausflüge mit Trikes, Motorrädern mit Beiwagen oder Quads dazu. Auch kunterbunte Rahmenprogramme sorgen dafür, den grauen Alltag ein wenig vergessen zu lassen. „Wer in die glückliche Lage kommt, diese Kinderaugen einmal zu erleben, der wird in seiner Erinnerung die wahre, unbekümmerte Freude festhalten können“, schreibt der Verein auf seiner Homepage www.kids-in-emotion.de. Zurzeit laufen Bemühungen, den Vereinssitz nach München zu verlegen. Sitz ist derzeit noch Wörrstadt.

Ohne die tatkräftige Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern und örtlichen Vereinen, vieler Sponsoren aus der Region sowie all den Trikern, Motorradfahrern, Quad- und ATV-Fahrern und natürlich der Polizei, den Feuerwehren und der Rettungsdienste sind diese Veranstaltungen nicht durchführbar – weder finanziell noch organisatorisch. Diesmal unterstützen wieder Markt Schwabener Firmen und Geschäftsleute die wohltätige Aktion.

Am kommenden Samstag, 14. Juli, steht wieder ein solch besonderer Tag an. Das Programm lautet folgermaßen:

Ab 8.30 Uhr, Eintreffen der Fahrer an der Messe München, Paul-Henri-Spaak-Straße 12. Erwartet werden bis zu 250 Fahrzeuge. Die meisten Fahrer kommen aus dem Großraum München, es sind aber auch immer ein paar Hamburger dabei – und ein treuer Helfer aus Belgien.

Startplatz ist der Messe- Eingang Nord (Zufahrtstor 19). Als Parkplatz werden der P3 und P4 empfohlen.

Start der Motorrad-Kolonne ist gegen 10.30 Uhr. Zunächst geht es in die Münchner Innenstadt und dann heraus nach Markt Schwaben

12 Uhr: Eintreffen im Sportpark Markt Schwaben. Dort startet sofort ein Kinderfest, an dem auch heimische Kinder teilnehmen dürfen, wie der 2. Vorstand des Vereins, Peter Degener, gegenüber der Ebersberger Zeitung ausdrücklich betont.

Im Herbst 2008 wurde der Verein „Kids in emotion“ gegründet, feiert heuer also sein zehnjähriges Bestehen. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und unterstützt in dieser Form künftig alle möglichen Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstetten: Pflege unterm Presslufthammer
Presslufthämmer und laute Lüfter: Angehörige sind entsetzt, sprechen von unwürdigen Zuständen. Es geht um die Umbauten am Seniorenwohnpark in Vaterstetten an der …
Vaterstetten: Pflege unterm Presslufthammer
Männer fürs Jugendzentrum
Das Jugendzentrum Poing ist wieder komplett - zwei Männer kümmern sich um die Jugendlichen und den Betrieb.
Männer fürs Jugendzentrum
Quirin aus Baldham
Quirin ist der Größte, jedenfalls für seine Eltern. Der Bub ist nach Dominik Uhl und Paulina Schmidt das dritte Kind in der Familie von Sabrina und Markus Schmidt aus …
Quirin aus Baldham
Zwei Schicksalsschläge zerstörten das Glück - Krankenkasse lässt Familie im Stich
Martin Kopp will kämpfen. Er will nach zwei schweren Schicksalsschlägen kämpfen für seine Frau Claudia, seinen Sohn Oskar und seine Familie.
Zwei Schicksalsschläge zerstörten das Glück - Krankenkasse lässt Familie im Stich

Kommentare