+
56-Jähriger muss sich vor Landgericht München verantworten, weil er in einem Altenheim in Markt Schwaben mutmaßlich gegenüber einer 85-Jährigen übergriffig wurde.

56-Jähriger muss sich vor Landgericht München verantworten

Sexueller Übergriff in Altenheim - 85-Jährige ausgezogen

  • schließen

Ein Pflegeheim als privater Schutzraum: Für eine 85-Jährige wurde diese Vorstellung zum Albtraum. Sie wurde mutmaßlich von einem 56-Jährigen missbraucht.

Markt Schwaben- Zwischen April und Juni 2018 wurde sie von einem 56-jährigen Mitbewohner unsittlich berührt. Der Mann ist ebenfalls krank, leidet aufgrund Alkohol- und Drogenmissbrauchs an einer hirnorganischen Störung.

Angeklagter sagt: „Da war nichts“

„Da war nichts“, behauptete er zum Prozessauftakt vor dem Landgericht München II. Leider stimmte das nicht. Spuren und das Erwischen durch aufmerksame Pfleger belegten, dass der 56-Jährige die Mitbewohnerin in einer Markt Schwabener Einrichtung nicht nur „von Bett zu Bett“ getragen hatte, wie er vor Gericht behauptete. 

Opfer geküsst, gestreichelt und ausgezogen

Im Laufe der Vernehmung durch den Vorsitzenden Richter Martin Hofmann räumte er dann aber doch ein, das Opfer geküsst, gestreichelt und ausgezogen zu haben – angeblich nur im einverständlichen Miteinander. Doch laut Anklage hatte sich die Frau lautstark gewehrt. Daran erinnerte er sich nicht mehr, auch nicht, dass er einmal von einem Pfleger geschimpft worden war. 

Mann lebt inzwischen in Mühldorf

Der Mann, der aus einer Artistenfamilie stammt und nie regelmäßig die Schule besuchte, lebt mittlerweile in einem anderen Heim nahe Mühldorf. Der Prozess dauert an. 

Lesen Sie dazu auch: Angeblich ein Versehen: Rentner sammelt Kinderpornos - und kommt mit Geldstrafe davon 

Außerdem: Pferd sexuell missbraucht: Mann (21) muss in Psychiatrie - und gilt jetzt als gefährlich 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
Beim Schwammerl suchen machte ein Spaziergänger in einem Wald bei Loitersdorf eine Entdeckung. Unweit des Brucker Mooses lagert Ungewöhnliches in einem Wäldchen.
Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Das BMW-Autohaus Richard Wagner denkt offenbar über einen neuen Standort in Kirchseeon nach. Es um das Grundstück am Spannleitenberg, wo sich heute Bolzplatz und …
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Beim Ober-/Niederbayern-Musikwettbewerb „Spielen wie die Meister“ hat die Jugendkapelle Gelting-Poing den zweiten Platz erreicht. Eine grandiose Leistung, weil: 
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“
Ohne Gegenstimme ist Omid Atai, angehender Jurist aus Poing, zum Landratskandidaten der Sozialdemokraten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 nominiert worden.
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“

Kommentare