+
Auf den Fotos der Schwabener Fotografen geht es rund. Diese Arbeit ist von Christoph Keil.

Bilder, die bewegen

Camera Club Markt Schwaben zeigt seine Fotoschätze

Freunde der Fotografie warten schon auf diesen Termin: Der Camera Club Markt Schwaben lädt ab Samstag, 23. November, zur Jahresausstellung FOTO 2019.

Markt Schwaben –Als Rückblick auf das Fotojahr versteht der Camera Club Markt Schwaben seine Jahresausstellung, die traditionell stets in der zweiten Novemberhälfte stattfindet. Am kommenden Wochenende (23. und 24. November) veranstaltet der Club, kurz CCMS genannt, im Schwabener Rathaus-Foyer jeweils von 10 bis 18 Uhr erneut seine Jahresausstellung unter dem Titel „FOTO 2019“. Diese richtet sich wie immer an alle Fotointeressierte, die Freude an ausgefallenen Fotografien haben. Der Ausstellungsbesuch lohnt sich ganz besonders für diejenigen, die sich tiefer mit zeitgenössischer Fotografie beschäftigen wollen.

22 Fotografen stellen aus

22 Bildautoren zeigen diesmal, welche Motive ihnen heuer besonderen Spaß bereitet haben. In mehr als 100 Schwarz-Weiß- und Farbbildern sowie digitalen Überblendschauen werden unterschiedliche Themen aus den Bereichen People, Architektur, Natur und Landschaft aufgegriffen. Dies spiegelt die umfangreiche Clubarbeit während des vergangenen Jahres wider.

Seit mehr als zehn Jahren vertiefen die Clubmitglieder laufend in der „FOTO-ECKE“, einem offenen Treff, ihre Fertigkeiten in puncto Bildgestaltung und fotografischem Handwerkszeug. Dies geschieht sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Diese Bemühungen zeigen sich natürlich auch in der Ästhetik der Ausstellungsbilder.

Bildaussage steht im Vordergrund

Die Camera-Leute geben dazu gerne ihr technisches Wissen weiter und freuen sich auch auf Fragen der Besucher und Gespräche zu den einzelnen Schritten der Fotografie.

Ästhetik ist für die Clubmitglieder jedoch nicht oberstes Ziel. Sie muss vielmehr der Vermittlung einer Bildaussage und der emotionalen Bildwirkung dienen. Bilder mit Sinn und Ausstrahlung sind daher in FOTO 2019 zu finden. Aus diesem Grund gestalten die Clubmitglieder jede Ausstellungswand mit einem eigenen Thema. Die Ausstellung lässt so zum einen jeder Autorin und jedem Autor Spielraum für die eigene Kreativität. Zum anderen findet der Ausstellungsbesucher ein breites Spektrum an abwechslungsreichen Bildauffassungen: Mal sind die Farben expressiv, mal zurückhaltend, mal ist die Bildauffassung klassisch, mal experimentell.

Etwa ein Viertel der Bilder erfreut durch klassisches Schwarz-Weiß.

Aktives Clubleben übers Jahr verteilt

Zahlreiche gemeinsame Aktionen prägten das diesjährige Clubleben. So gab es gemeinsame Bild- und Themendiskussionen sowie Fotoaktionen, wie zum Beispiel beim Ausflug zum Samba-Festival in Coburg: Dort entstand das diesjährige Plakatbild.

Seit Herbst 2018 fertigten außerdem Clubmitglieder Fotos von Markt Schwabener Motiven an. Eine Auswahl davon lieferte dann die Bilder für den Kalender „Unser Markt Schwaben“, welchen der Gewerbeverband Markt Schwaben 2030 für 2020 nun zum ersten Male herausgibt.

Der Camera-Club möchte mit seiner Freude an der Fotografie anstecken. Vielleicht fühlen sich der eine oder die andere angespornt, Fotos bewusster mit dem Smartphone oder Kameraausrüstung zu machen. Ambitionierte Fotofreunde finden außerdem in der Ausstellung vielfältige Anregungen, den fotografischen Dialog und gegebenenfalls Lust, die Clubabende zu besuchen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94
Die Verkehrsprobleme im Landkreisnorden nehmen nach der Eröffnung der A 94 zu. Die Grünen setzen dagegen einen massiven Forderungenkatalog. 
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94

Kommentare