+
Ein Scheck, der helfen kann, bekam der Elternbeirat des Schwabener Gymnasiums, von den Bastelfeen. Nun kann ein Bienenvolk angeschafft werden.

Aktiv für die Umwelt 

Gymnasium Markt Schwaben schafft sich eigenes Bienenvolk an

Die Schwabener Bastelfeen spenden mal wieder; und plötzlich kann sich das Gymnasium ein eigenes Bienenvolk leisten. So geht angewandter Biounterricht.   

Markt Schwaben – Die Bastelfeen sind dafür bekannt, den Erlös ihrer verkauften Kreativstücke einem örtlichen guten Zweck zukommen zu lassen. Dieses Mal darf sich der Elternbeirat des Franz-Marc-Gymnasiums über einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuen, der im Schulgarten des Gymnasiums überreicht wurde. Die Vorsitzende des Elternbeirats nahm den Scheck stellvertretend im Beisein von Vertretern der Schulleitung, der Fachschaft Biologie und der SMV entgegen.

Bastelfeen spenden 500 Euro

Die Schule hat bereits große Pläne, wie das Geld investiert werden soll. Das Thema „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ auf verschiedenen Ebenen aufzugreifen und in den Schulalltag zu integrieren, wird laut Schulleiter Peter Popp eine langfristige Aufgabe sein. Dazu gehört es u.a. auch, dass die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung die Planung und Anschaffung von Bienenvölkern für die Schule organisieren und langfristig in Form von P-Seminaren und Wahlunterrichten Verantwortung hierfür übernehmen.

Die hierfür erforderlichen Anschaffungskosten können trotz Fördermittel nicht alleine vom Schuletat abgedeckt werden. Umso größer ist die Freude, dass nun dem Aufbau eines Bienenvolkes nichts mehr entgegensteht. Das Franz-Marc-Gymnasium möchte mit dem Projekt junge Menschen für die Zusammenhänge in der Natur und die Bedeutung der Artenvielfalt sensibilisieren und so einen wichtigen Beitrag im Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten leisten.

Nächster Weihnachtsmarkt am 24. November

Für die Unterstützung des Projekts bedankte sich Popp im Namen der gesamten Schulgemeinschaft herzlich beim Elternbeirat und den Schwabener Bastelfeen, die schon zu neuen Wohltaten ansetzen: Am Sonntag, 24. November, findet im Gebäude der AWO (Herzog-Ludwig-Str. 20) ein Weihnachtsbasar statt, bei dem die Bastelfeen wieder Adventskränze, Gestecke, Weihnachtskarten, Schmuck, Socken, Schals u.v.m. verkaufen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Der Erlös kommt auch hierbei einem guten Zweck in Markt Schwaben zu Gute.  ez

Auch das könnte interessieren: Summ, summ, summ

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Das BMW-Autohaus Richard Wagner denkt offenbar über einen neuen Standort in Kirchseeon nach. Es um das Grundstück am Spannleitenberg, wo sich heute Bolzplatz und …
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Beim Ober-/Niederbayern-Musikwettbewerb „Spielen wie die Meister“ hat die Jugendkapelle Gelting-Poing den zweiten Platz erreicht. Eine grandiose Leistung, weil: 
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Spaziergänger macht schockierenden Fund nahe Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
Beim Schwammerl suchen machte ein Spaziergänger in einem Wald bei Loitersdorf eine Entdeckung. Unweit des Brucker Mooses lagert Ungewöhnliches in einem Wäldchen.
Spaziergänger macht schockierenden Fund nahe Naturschutzgebiet: Behörden alarmiert
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“
Ohne Gegenstimme ist Omid Atai, angehender Jurist aus Poing, zum Landratskandidaten der Sozialdemokraten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 nominiert worden.
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“

Kommentare